High-School-Romanze

Das 1971 uraufgeführte Musical Grease, sieben Jahre später auch als Film ein Welthit, zählt bis heute zu den erfolgreichsten Broadway-Produktionen. Neben mitreißenden Choreographien und frechen Dialogen bietet das Musical ebenso Spaß wie Romantik und eine Hommage an eine Zeit, in der Pferdestärken und glänzendes Chrom so wichtig waren wie der richtige Musikgeschmack. Die komplett neue Inszenierung zum vierzigjährigen Jubiläum des Films zeigt die Originalssongs mit deutscher Übersetzung und verspricht ein multimediales Erlebnis, das heute wie damals den Nerv der Zeit trifft.

GREASE – Das Musical, Brose Arena (Bamberg), 10.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Sprechen ist Blättern

Mit einer komplett neuen Kleinkunstform kommt das junge Schweizer Kabarett-Duo Ohne Rolf nach Bayreuth: Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg kommunizieren über knappe Sätze, gedruckt auf 1000 Plakaten mit überraschendem Geschehen

» weiterlesen

Sicherheitsbedenken

Pascal Simon zählt zu den erfolgreichsten bayerischen Slam-Poeten. Und er hat Sicherheitsbedenken. Was passiert, wenn man eine Fünf-Minuten-Terrine sechs Minuten lang kocht? Wenn man gezwungen wird, zu schlafen, ist das

» weiterlesen

Poetry Slam am Kulturkiosk

Der Kulturkiosk wird im Juli zum Treffpunkt der besten deutschen Slam-Poet:innen. Bei der zweiten Auflage des Summertime-Slams begrüßt Moderator Michael Jakob nicht nur den amtierenden deutschsprachigen Meister David Friedrich, sondern

» weiterlesen