High-School-Romanze

Das 1971 uraufgeführte Musical Grease, sieben Jahre später auch als Film ein Welthit, zählt bis heute zu den erfolgreichsten Broadway-Produktionen. Neben mitreißenden Choreographien und frechen Dialogen bietet das Musical ebenso Spaß wie Romantik und eine Hommage an eine Zeit, in der Pferdestärken und glänzendes Chrom so wichtig waren wie der richtige Musikgeschmack. Die komplett neue Inszenierung zum vierzigjährigen Jubiläum des Films zeigt die Originalssongs mit deutscher Übersetzung und verspricht ein multimediales Erlebnis, das heute wie damals den Nerv der Zeit trifft.

GREASE – Das Musical, Brose Arena (Bamberg), 10.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Didl-Dudl

Trotz der zunehmenden Senilität ihres greisen Vaters Hans Well gelingt es seinem unermüdlich geistreichen Nachwuchs Sarah, Tabea und Jonas Well, ihn zum Texten zu bringen und seine Zeilen aufs Ohrenschmausigste

» weiterlesen

Theater-Solo

„Kleist – wenn ich dich nur hätte…“ ist ein Theater-Solo mit Kristine Walther über den Dichter, der vor 200 Jahren Selbstmord beging: getrieben vom inneren Zwang, Künstler zu sein, innovativ

» weiterlesen

Philosophische Comedy

Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten abendfüllenden Soloprogramm mit dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand-up, Kurzgeschichten, philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten wild,

» weiterlesen