Suche
Close this search box.

Himmlische Klänge

Arabische und panafrikanische Klangtradition verbindet sich mit klassischem Jazz zum unverwechselbaren Sound des Itamar Borachov Quintetts. Falls die Engel im Himmel wirklich Trompete spielen können, muss es wohl so klingen wie bei Itamar Borochov: Luftig und leichtläufig, weich, rau und samtig zugleich. Sein schärfeloses Spiel umschmeichelt die Ohren, während Bass, Percussion und Konzertflügel den stabilen Unterbau zimmern.

Itamar Borochov Quartett, Bechersaal, 9.3., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Jazz trifft Pop

Nachdem die Echo-Jazz-Preisträger Nils Wülker und Arne Jansen ihr neues Album „Closer“ veröffentlichten, landeten sie direkt auf Platz 15 der Deutschen Albumcharts. Mit einer Mischung aus Eigenkompositionen und Cover-Versionen von

» weiterlesen

Kunstfusion

Die fünfte internationale Kunstausstellung „Heroes, Gods & Monsters“ im Stöckelkeller verspricht eine spannende Begegnung von Kunst aus Markgrafenkirchen der Bayreuther Nachbarorte mit Comic und Film. Im Mittelpunkt steht eine Videoinstallation

» weiterlesen