Hitreich

Claudia Koreck gilt als Vorreiterin und Begründerin der sogenannten Neuen Bayerischen Welle und der Marke Heimatsound. Bereits ihr erster Song „Fliang“ wurde ein Hit und brachte den bayerischen Dialekt nach langen Jahren wieder in den Mainstream. Mittlerweile blickt die 35-Jährige auf ein hitreiches Repertoire, das man nun endlich wieder live erleben kann.  

Claudia Koreck, ZENTRUM, 21.10., 20 Uhr

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Email

Ähnliche Beiträge

Politisch

Serdar Keskin ist einer der wichtigsten politischen Sänger, Gitarristen und Komponisten der Türkei. Nach coronabedingter Verlegung gibt es am 11. Mai im Kulturhaus Neuneinhalb nun endlich ein Wiedersehen mit dem

» weiterlesen

Einfach magisch

Acht Singstimmen, Blasinstrumente, Percussion, Piano und elektrische sowie akus- tische Gitarren – mit diesem Setup bringen The Magic Mumble Jumble eine Energie auf die Bühne, mit der sie das Publikum

» weiterlesen

Jazz aus Afrika

Im Mai lädt der Exzellenzcluster Afrika der Universität Bayreuth zu afrikanischen Rhythmen in den Reichshof. Zu Besuch ist das weltbekannte Aly Keita Trio, das Afropop mit Funk- und Jazzelementen verbindet.

» weiterlesen