Hitreich

Claudia Koreck gilt als Vorreiterin und Begründerin der sogenannten Neuen Bayerischen Welle und der Marke Heimatsound. Bereits ihr erster Song „Fliang“ wurde ein Hit und brachte den bayerischen Dialekt nach langen Jahren wieder in den Mainstream. Mittlerweile blickt die 35-Jährige auf ein hitreiches Repertoire, das man nun endlich wieder live erleben kann.  

Claudia Koreck, ZENTRUM, 21.10., 20 Uhr

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Email

Ähnliche Beiträge

Herbstgefühle

Zum Abschluss der Open-Air-Saison darf man sich im September noch einmal auf einen elektronischen Tanz in der Lamperie freuen: Unter dem Motto „Herbstgefühle“ laden Kommunberg & Co. zur Herbstedition der

» weiterlesen

Glamouröser Minimalismus

Der Drummer Robert Kretzschmar und die Sängerin und Multiinstrumentalistin Josepha Conrad sind in Bayreuth keine Unbekannten: Josepha vertont als Susie Asado unkonventionelle Geschichten, Robert war bereits mit Masha Qrella in

» weiterlesen

Zeiten & Zeichen

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet

» weiterlesen