Immergrün

Im vergangenen Jahr feierte das Waldstock-Festival sein 25-jähriges Jubiläum. Kein Wunder, denn das inmitten einer malerischen Lichtung auf dem Pegnitzer Schlossberg gelegene immergrüne Festival besticht Jahr für Jahr mit liebevoller Dekoration und einem bunt gemischten Line-up. Von Indie über Blues-Rock bis hin zu Elektro ist alles erlaubt, was die Gliedmaßen in Bewegung bringt. Mit dabei sind dieses Jahr unter anderem Black Sea Dahu, Rasga Rasga, Zulu, Some Sprouts und Stats. Gestemmt wird das Festival von einem großen und engagierten Team Freiwilliger und bereits seit Tag eins gilt hier das Credo „Umsonst & Draußen“. Wer parken oder zelten möchte, muss lediglich einen kleinen Obolus für die Unkosten zahlen.

Waldstock-Festival, Schlossberg (Pegnitz), 6.7. ab 20 Uhr und 7.7. ab 13 Uhr

Ähnliche Beiträge

Indie aus Wien

Pauls Jets tauchten relativ plötzlich im zweiten Drittel der 2010er Jahre in Wien auf. Ihr erstes Album „Alle Songs bisher“ war ein Plädoyer gegen die Kleinkariertheit des Indie-Pops und erhielt

» weiterlesen

50 Years of Heavy Metal

Gekleidet in Leder- und Nietenkluft gilt die britische Heavy-Metal-Formation um „Metal God“ Rob Halford als eine der einflussreichsten Bands ihres Genres. Nur wenige Metal-Bands konnten die Höhen erklimmen, die Judas

» weiterlesen

Hirncabrio

Zum Auftakt des Plassenburg Open-Airs am 12. Juli erwartet euch eine energiegeladene Hip-Hop-Show von dicht & ergreifend, einer der derzeit erfolgreichsten jungen Bands aus Bayern, der es 2019 sogar gelang,

» weiterlesen