Improvisiert

„Bayern Klassik“-Hörern dürfte Galina Vracheva als Improvisationstalent bestens bekannt sein. Zum Bayreuther Festspielsommer präsentiert die Pianistin und Komponistin unter dem Titel „Liszt, Wagner und die Lust am Fantasieren“ eine Mischung aus festem Programm und Improvisationen auf Zuruf aus dem Saal.

Galina Vracheva, Steingraeberhaus, 30.7., 11 Uhr und 19.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Arme Sünder

In „Vergelt’s Gott!“ schlüpft Kabarettist Wolfgang Krebs erneut virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen. In fliegendem Wechsel und mit wechselnden Fliegen. Und er zeigt, dass wir

» weiterlesen

Philosophische Comedy

Jan Philipp Zymny präsentiert in seinem mittlerweile vierten abendfüllenden Soloprogramm mit dem Titel „surREALITÄT“ Betrachtung, Kritik und Verbesserungsvorschlag der Wirklichkeit, wobei er Stand-up, Kurzgeschichten, philosophische Überlegungen und surreale Absurditäten wild,

» weiterlesen

Didl-Dudl

Trotz der zunehmenden Senilität ihres greisen Vaters Hans Well gelingt es seinem unermüdlich geistreichen Nachwuchs Sarah, Tabea und Jonas Well, ihn zum Texten zu bringen und seine Zeilen aufs Ohrenschmausigste

» weiterlesen