Suche
Close this search box.

Indie-Darling

Der Regensburger Telquist ist in Bayreuth längst kein Unbekannter mehr. Mit seinen eingängigen Pop-Songs konnte er bereits als Support von Some Sprouts sowie beim Kneipenfestival begeistern, nun kommt er im Zuge seiner Solotour erneut in die Wagnerstadt. Die gefeierte Single „Trash Talk“ gibt die Richtung vor, in die es mit den neuen Songs gehen soll: das Stück kommt energiegeladener daher als die Tracks seines Debüts „Strawberry Fields“. Das neue Album lässt zwar noch etwas auf sich warten, einen kleinen Vorgeschmack gibt es am 10. März in der Sübkültür.

Telquist, Sübkültür im Forum Phoinix, 10.3., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Wiener Soul

Voodoo Jürgens am Kulturkiosk Bevor es auf der Seebühne mit Acts wie Culcha Candela & Co. rund geht, hält die Bayreuth Summertime mit dem Open-Air am Kulturkiosk im Juni wieder

» weiterlesen

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen

Vertonte Poesie

Auf einem ihrer Konzerte bekommt Sängerin und Texterin Dota Kehr ein Buch zugesteckt, die Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der zeitlosen Strahlkraft und schlichten Eleganz der Texte und

» weiterlesen