Interkulturelles Kino

Das jährlich in Nürnberg stattfindende Filmfestival Türkei Deutschland ist das deutschlandweit wichtigste Festival für den interkulturellen Dialog zwischen deutschem und türkischem Kino. Vom 9. bis zum 18. März werden ausgewählte Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme aus beiden Ländern gezeigt. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, den unterschiedlichen Kulturgruppen mit den ästhetischen und informativen Mitteln des Kinos eine gemeinsame Plattform des Diskurses zu schaffen. Neben einer Expertenjury gibt es auch eine Publikumsjury, die den Gewinner des begehrten Publikumspreises bestimmt. Ein Film erhält außerdem den Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte. Das Filmfestival Türkei Deutschland ehrt bei der 23. Auflage zwei herausragende Künstler – Regisseur Volker Schlöndorff und Schauspieler Halil Ergün – die das Kino des jeweiligen Landes geprägt und über mehrere Generationen hinweg nachhaltig beeinflusst haben. Weitere Infos zum Festival findet ihr unter www.fftd.net.

Ähnliche Beiträge

Nosferatu

Friedrich Wilhelm Murnaus Adaption des Romans Dracula von Bram Stoker ging als Stummfilmklassiker in die Kinogeschichte ein. Mit großartiger Bildgestaltung steigert der 1922 entstandene Streifen die Spannung bis zum gänsehauterregenden

» weiterlesen

X

1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einem abgelegenen Bauernhaus in Texas, mit einem Projekt, das ihnen zum Durchbruch verhelfen soll – ein Pornodreh. Das haben

» weiterlesen

Hommage an Cage

In seinem ersten Blockbuster seit zehn Jahren spielt Nicolas Cage keinen Geringeren als sich selbst. Mit einer Rolle im neuen Projekt eines Ausnahmeregisseurs will er seine tote Schauspielkarriere wieder in Gang

» weiterlesen