Interkulturelles Kino

Das jährlich in Nürnberg stattfindende Filmfestival Türkei Deutschland ist das deutschlandweit wichtigste Festival für den interkulturellen Dialog zwischen deutschem und türkischem Kino. Vom 9. bis zum 18. März werden ausgewählte Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme aus beiden Ländern gezeigt. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, den unterschiedlichen Kulturgruppen mit den ästhetischen und informativen Mitteln des Kinos eine gemeinsame Plattform des Diskurses zu schaffen. Neben einer Expertenjury gibt es auch eine Publikumsjury, die den Gewinner des begehrten Publikumspreises bestimmt. Ein Film erhält außerdem den Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte. Das Filmfestival Türkei Deutschland ehrt bei der 23. Auflage zwei herausragende Künstler – Regisseur Volker Schlöndorff und Schauspieler Halil Ergün – die das Kino des jeweiligen Landes geprägt und über mehrere Generationen hinweg nachhaltig beeinflusst haben. Weitere Infos zum Festival findet ihr unter www.fftd.net.

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage im November

Girl Gang Mit gerade einmal 14 Jahren hat sich Leonie aus Ost-Berlin bereits eine beachtliche Followerschaft erarbeitet: Millionen Fans liegen der Teenagerin zu Füßen, Firmen überhäufen sie mit Produkten. Doch

» weiterlesen

Klassiker und Kuriositäten

Tief im Unterbauch von Bayreuth bot das Kino Jenseits über viele Jahre eine feste Anlaufstelle für Kino-Liebhaber:innen. Ob im Glashaus oder im Forum Phoinix – fast jede Woche zeigte das

» weiterlesen

Avatar: The Way of Water

Lang erwartet und heiß ersehnt: „Avatar: The Way of Water“ verspricht ein revolutionäres Leinwandabenteuer, das seinesgleichen sucht. Schon mit dem Ausnahmefilm „Avatar“ versetzte James Cameron 2009 die Filmwelt in Aufruhr

» weiterlesen