Jugend rennt

Jugendliche haben es in der Zukunft nicht immer leicht. Müssen sie in der „Panem“-Trilogie in einem Kampf auf Leben und Tod gegeneinander antreten, werden sie in der „Divergent“-Reihe in streng abgegrenzte Kasten aufgeteilt – mit oft nicht minder tödlichen Folgen. Auch die Maze-Runner-Trilogie nach der Romanvorlage von James Dashner folgt dem erfolgreichen Muster an Jugendbuchverfilmungen: In ferner Zukunft ist weltweit das „Brand-Virus“ ausgebrochen, das Menschen in Zombies verwandelt. Eine geheimnisvolle Organisation namens WCKD sucht eine Heilung – allerdings ohne jeden Skrupel. Während im ersten Teil Jugendliche als Testkaninchen in einem gefährlichen Labyrinth ausgesetzt werden, müssen diese im zweiten Teil der Reihe vor den WCKD-Schergen durch die von Infizierten besiedelte Brandwüste fliehen. Im nun in die Kinos kommenden Finale „Maze Runner 3 – Die Auserwählten in der Todeszone“ muss sich die Gruppe erneut durch ein gefährliches Labyrinth kämpfen, um in die isolierte „Last City“ zu gelangen. Dort warten ihre gefangenen Freunde ebenso auf sie wie Antworten auf viele offene Fragen.

Maze Runner 3 – Die Auserwählten in der Todeszone. Filmstart: 1.2.

Foto: Fox Deutschland

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage im Januar

Auch im Januar gibt es bei Kino ist Programm wieder ausgewählte Filme zu sehen: MEHR DENN JE Hélène und Mathieu sind ein glückliches Paar, doch nach der Diagnose bricht die

» weiterlesen

Cinema Africa

Das afrikanische Filmfest „Cinema Africa“ präsentiert von Sonntag, den 22.1. bis Mittwoch, den 25.1. fünf Filme aus Afrika im Cineplex. Das Festival wird vom Exzellenzcluster „Africa Multiple“ der Universität Bayreuth

» weiterlesen