it’s cowtime!

Lebenshof statt Schlachthof – so könnte man Lena Wenz‘ Projekt „it‘s cowtime“ zusammenfassen, das bayreuth4U-Leserinnen und -Lesern noch durch unsere Kolumne „Happy Endings“ bestens in Erinnerung sein dürfte. Das Herz der Bayreuther Illustratorin schlägt schon von klein auf für Rinder, sind diese doch so viel mehr als unsere täglichen Fleisch- und Milchlieferanten. In ihrer Pop-up-Ausstellung im Kulturhaus Neuneinhalb zeigt sie vom 5. bis 19.10. eine Auswahl ihrer Arbeiten mit und vor allem für Rinder. Dazu gibt es bei der Eröffnung am 5. Oktober im Rahmen der Sübkültür statt Kuh aufs Brot Fakten rund um Rinder auf die Ohren und Augen.

Lena Wenz: It‘s Cowtime, Kulturhaus Neuneinhalb, 5.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Begegnung der Kulturen

Das Zusammenleben junger Menschen unterschiedlichster Nationen steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung „YouniWorth“, die vom 16. bis 26. September in der Black Box des RW21 zu sehen ist. Neben der von

» weiterlesen

Schillernde Welten

Mit über 16 Veranstaltungen an fünf Spielorten entführt das Bayreuth Baroque Opera Festival vom 7. bis 18. September in die schillernde Welt des Barock. Im Mittelpunkt der dritten Ausgabe des

» weiterlesen

Körperliebe

In ihrer Ausstellung „Dein Körper ist genug“  zeigen die Fotografinnen Caroline Hopp und Caroline Gugu Bilder von echten Körpern und teilen diese mit den Geschichten der Menschen. Damit möchten sie

» weiterlesen