Jazzige Improvisationen

Das sieht nach Klassik aus? Ja und nein und vielleicht: Das Kammerjazz Kollektiv kommt als klassisch besetztes Klavierquartett – bestehend aus Susanne Paul, Sebastian Peszko, Heloise Lefebvre und Daniel Stawinski – daher, sprengt aber mit Hingabe die bekannten Grenzen des Genre. Die Berliner lieben den Überraschungseffekt, schranzen mit dem Bogen in zarte Melodien, trommeln auf dem Cello, tremolieren sich durch jazzige Improvisationen. Alle Stücke arrangiert Pianist Daniel Stawinski selbst und verbindet dabei auskomponierte Passagen mit Momenten der Improvisation.
Kammerjazz Kollektiv, Bechersaal, 8.12., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Wilhelmine Inside

Unter dem Motto „Wilhelmine inside“ steht bei den diesjährigen Residenztagen das vielseitige Leben der Markgräfin im Mittelpunkt, das aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet wird. Es werden interessante und unerwartete Einblicke

» weiterlesen

Verrückte Zeit!

In ihrem bereits vierten Soloprogramm vergleichen Sebastian Reich und seine quirlige Nilpferddame Amanda ihre Jugend, in der man den Film noch zum Entwickeln brachte und die Kassetten mit einem Bleistift

» weiterlesen

Kabarett, Theater & Musik

Für die kommende Saison hat die Naturbühne in Trebgast ein tolles Programm aus Theater, Musik und Comedy zusammengestellt. Mit dabei sind neben Huebnotix, Michl Müller und vielen weiteren bekannten Namen

» weiterlesen