Jugend schafft Kunst

Diesen Sommer findet in Zwickau in den Kunstsammlungen des Max-Pechstein-Museums die 10. JugendKunstTriennale des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes statt. Was das mit uns zu tun hat? Neben Hof, Marktredwitz, Plauen, Zwickau und Chemnitz ist auch die Stadt Bayreuth Teil des Verbunds. 

Die Triennale findet alle drei Jahre statt und bietet jungen Nachwuchskünstler*innen eine Plattform, auf der sie ihre Kunst präsentieren und sich von einer professionellen Jury bewerten lassen können. Für herausragende Werke winken sogar bis zu 500 Euro Preisgeld. Bis zum 25. Februar können Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 25 Jahren aus Bayreuth und Umgebung maximal zwei Arbeiten aus dem bildkünstlerischen Bereich – das heißt Malerei, Grafik, Plastik, künstlerische Fotographie, Collage, Objekte, Videos, DVD, CD-ROM und Textilarbeiten – beim Kulturamt der Stadt Bayreuth einreichen. Alle prämierten Arbeiten werden im Anschluss an die Ausstellung in Zwickau auch in den anderen Städten der Öffentlichkeit präsentiert werden. In Bayreuth ist die Preisträgerausstellung planmäßig vom 22. September bis 24. Oktober im RW21 zu sehen.

Weitere Infos zur Abgabe und zur Triennale im Allgemeinen findet ihr unter www.bayreuth.de oder auf der Homepage des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes.

Foto: Alice Dietrich

Ähnliche Beiträge

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Begegnung der Kulturen

Das Zusammenleben junger Menschen unterschiedlichster Nationen steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung „YouniWorth“, die vom 16. bis 26. September in der Black Box des RW21 zu sehen ist. Neben der von

» weiterlesen

Schillernde Welten

Mit über 16 Veranstaltungen an fünf Spielorten entführt das Bayreuth Baroque Opera Festival vom 7. bis 18. September in die schillernde Welt des Barock. Im Mittelpunkt der dritten Ausgabe des

» weiterlesen