Kino macht Aaah!

Auch für die Programmkinowochenenden im Iwalewahaus bedeutet Corona derzeit eine Zwangspause. Die Macher des Bayreuther Vereins Kino ist Programm nutzen diese nun für einen Blick hinter die Kulissen. An vier Terminen im Juni und Juli gibt Medienwissenschaftlerin Kathrin Rothemund (Foto) auf der Webseite des Vereins per Video Einführungen zu Themen wie Filmgeschichte, Genres oder Montagetechniken. Diese sind mit Filmtipps verbunden, die in Mediatheken bzw. auf Streamingplattformen zu finden sind. Alle Infos und Termine gibt‘s  unter www.kino-ist-programm.de.

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage im Januar

Auch im Januar gibt es bei Kino ist Programm wieder ausgewählte Filme zu sehen: MEHR DENN JE Hélène und Mathieu sind ein glückliches Paar, doch nach der Diagnose bricht die

» weiterlesen

Cinema Africa

Das afrikanische Filmfest „Cinema Africa“ präsentiert von Sonntag, den 22.1. bis Mittwoch, den 25.1. fünf Filme aus Afrika im Cineplex. Das Festival wird vom Exzellenzcluster „Africa Multiple“ der Universität Bayreuth

» weiterlesen