Körper und Seele

Der ungarische Gewinnerfilm der Berlinale 2017 erzählt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Als Mária ihren neuen Job als Qualitätskontrolleurin in einem Schlachthaus beginnt, wird sie nicht sonderlich nett empfangen. Doch mit dem halbseitig gelähmten Finanzchef Endre versteht sie sich von Anfang an. Zwischen beiden entsteht eine außergewöhnliche Verbindung.

Iwalewahaus, 13.1., 17 Uhr & 14.1., 16.30 Uhr

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
E-Mail

Ähnliche Beiträge

Rache ist süß

Es ist wieder so weit: Das Fantasy Filmfest macht seine herbstliche Runde durch Deutschland und vom 21.9 bis 28.9. auch in Nürnberg Station. Seit 36 Jahren ist das Festival erste

» weiterlesen

kontrast zu Gast – ihr entscheidet!

„Fleisch“ lautet das Sonderthema des kontrast Filmfest, das im Februar im ZENTRUM  stattfindet. Bis es soweit ist, sichtet das kontrast-Team in mehreren Sichtungsgruppen über 500 nationale und internationale Filmeinsendungen und

» weiterlesen

Programmkinotage

Wer wir gewesen sein werden Der Tod lässt keinen Menschen kalt. Umso schwerer fiel es dem Filmemacher eine Doku über seine verstorbene Frau zu drehen, die ihr Leben bei einem

» weiterlesen