Kurzfilmtage in Bamberg: Kleine ganz groß

Bayerns ältestes Kurzfilmfestival geht im Januar in die nächste Runde. Bei den 28. Bamberger Kurzfilmtagen präsentieren über 70 Filmemacher aus Deutschland, Österreich, Südtirol, der Schweiz und Luxemburg eine Woche lang ihre aktuellen Produktionen und konkurrieren um den „Bamberger Reiter“. Insgesamt werden über 150, teils schon auf anderen Festivals prämierte, Kurzfilme gezeigt. Zur Eröffnung des Festivals dreht sich am 22. Januar im internationalen Künstlerhaus Villa Concordia alles um die Filmkunst Griechenlands. An den anderen Abenden gibt es unter anderem Wettbewerbe für den besten Dokumentarfilm, den besten Spielfilm/Animex und den besten Film „Made in Oberfranken“. Außerdem hat die KurzFilmAgentur Hamburg ein spannendes Programm für die Nacht des Horrorfilms zusammengestellt, während bei „Augenblicke“ der Schwerpunkt auf internationale Filme gerichtet wird. Infos und Tickets unter bambergerkurzfilmtage.de

28. Bamberger Kurzfilmtage, 22. bis 28. Januar

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage im Juni

Das Team von Kino ist Programm hat wieder drei tolle Filme ausgewählt, die es am 11.6 und 12.6. im Kulturhaus Neuneinhalb zu sehen gibt. Everything Everywhere All At Once Waschsalonbesitzerin

» weiterlesen

Memoria

Auf einer Reise ins kolumbianische Bogotá beginnt die Schottin Jessica Holland (Tilda Swinton) seltsame Geräusche wahrzunehmen. Sie macht sich auf die Suche nach deren Ursprung und findet sich bald in

» weiterlesen

Donnerwetter

Der vierte Film über Thor (Chris Hemsworth) begleitet den Titelhelden und Gott des Donners auf eine Reise, die für ihn komplett neu ist: die Suche nach innerem Frieden. Doch die

» weiterlesen