Leid und Herrlichkeit

Pedro Almodovar fächert in seinem autobiografisch geprägten Drama über drei Epochen das Leben des fiktiven Filmregisseur Salvador Mallo (Antonio Banderas) auf, dessen größter Erfolg bereits 30 Jahre zurückliegt. Anlässlich einer Jubiläumsaufführung versucht der gealterte Regisseur, mit seiner Vergangenheit ins Reine zu kommen und reflektiert über berufliche Entscheidungen, die Liebe und seine Kindheit.

Iwalewahaus,  14.9. (OmU) & 15.9., 19 Uhr

Ähnliche Beiträge

Mysteriöse Welt

In „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ schlüpft Paul Rudd erneut in die Rolle des Superhelden aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU). Nach „Ant-Man“ und „Ant-Man and the Wasp“ findet sich

» weiterlesen

Programmkinotage im Februar

Auch im Februar gibt es bei Kino ist Programm wieder ausgewählte Filme zu sehen: Ennio Morricone – Der Maestro Regisseur Giuseppe Tornatore ermöglicht mit seinem Dokumentarfilm genaue Einblicke in das

» weiterlesen

Cinema Africa

Das afrikanische Filmfest „Cinema Africa“ präsentiert von Sonntag, den 22.1. bis Mittwoch, den 25.1. fünf Filme aus Afrika im Cineplex. Das Festival wird vom Exzellenzcluster „Africa Multiple“ der Universität Bayreuth

» weiterlesen