Lesen lassen: Das Leselust-Festival 2020

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Kunst & Bühne

Seit 2006 holt das Leselust-Festival bekannte Autoren nach Bayreuth – von Sebastian Fitzek und Frank Schätzing über Rita Falk und Kerstin Gier bis Daniel Kehlmann. Auch 2020 gibt es wieder ein spannendes Programm zu entdecken, das wir im Folgenden kurz vorstellen.

Lebendig
Lange Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag hat Gregor Gysi das linke Denken im wiedervereinigten Deutschland geprägt wie kaum ein anderer. In seiner Autobiographie „Ein Leben ist zu wenig“ erzählt er von seinem Leben als Familienvater, Anwalt, Politiker und Autor. Mit Moderator Hans-Dieter Schütt kommt Gysi zu einem biographischen Gespräch.

Gregor Gysi, ZENTRUM, 6.1., 17 Uhr und 20 Uhr

 

Foto von Wladimir Kaminer

 

Liebevoll
Über die Liebe ist in den letzten 2000 Jahren eigentlich alles gesagt worden. Bestsellerautor Wladimir Kaminer gelingt es dennoch, in seinem neuen Buch „Liebeserklärungen“ auf überraschende Weise von ihr zu erzählen – in skurrilen, komischen und tragischen Geschichten. Egal ob es um verliebte Teenager geht, die einen Rockstar anhimmeln, bis die Illusion vom coolen Helden an der Realität zerschellt, oder um eigenes Liebeswerben.

Wladimir Kaminer, ZENTRUM, 25.1., 20 Uhr

 

Scharfsinning
Trägheit lässt sich Ronja von Rönne kaum vorwerfen: Die junge Autorin betreibt den Blog „Sudelheft“, schrieb für die „Zeit“, verfasste einen Roman und die Textsammlung „Heute ist leider schlecht: Beschwerden ans Leben”. Darin widmet sie sich witzig und provokant den Lebensentwürfen unserer Zeit und schreibt über das, was das Menschsein zur Unverschämtheit macht.
Ronja von Rönne, 
ZENTRUM, 29.1., 20 Uhr

 

 

Humorvoll
Bei Axel Hacke ist keine Lesung wie die andere. Neben seinem neuen Buch „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ hat er einen ganzen Stapel seines bisherigen Schaffens im Gepäck. Von Kolumnen über missverstandene Liedtexte bis zu lustigen Speisekarten serviert er eine literarische Wundertüte, bei der kein Auge trocken bleibt.
Axel Hacke, ZENTRUM, 6.2., 20 Uhr

 

Magisch
Die aus Bayreuth stammenden Autorin Nina Müller und ihr Fellfisch „Kuschelflosse“ lassen die kleinen Zuhörer erneut in eine einzigartig fantasievolle Unterwasserwelt eintauchen. Diesmal unter dem Motto: „Der knusperleckere Buchstabenklau“.

Leselust KIDS: Nina Müller, VR Bank Bayreuth-Hof, 8.2., 11 Uhr

 

 

Bewegend
In ihren Romanen schreibt Sarah Kuttner über existentielle Themen direkt, ehrlich und schwerelos mit der ihr eigenen Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit, die bereits ihre Sendungen „Sarah Kuttner – die Show“ (VIVA) und „Kuttner“ (MTV) prägte. Seitdem moderierte sie zahlreiche Formate in ARD, ZDF und den dritten Programmen und präsentiert seit 2016 in Berlin die monatliche Veranstaltungsreihe „Kuttners schöne Nerdnacht“. Beim Leselust-Festival liest das Multitalent aus ihrem neuen Roman „Kurt“, der von einer ganz normalen komplizierten Familie handelt und von dem, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert.
Sarah Kuttner, ZENTRUM, 22.2., 20 Uhr

 

Clever
Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist nicht nur Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin, sondern betreibt auch den Youtube-Kanal „maiLab“ und moderiert als Ranga Yogeshwars Nachfolgerin die Wissenssendung „Quarks“. Ihr Buch „Komisch, alles chemisch!”, in dem sie Alltagsphänomene in ihre chemischen Elemente zerlegt, schaffte es auf Anhieb auf die Spiegel-Bestsellerliste.
Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, ZENTRUM, 2.5., 20 Uhr

 

Fotos: Rawpixel 2688, Wladimir Kaminer

Lesen lassen: Das Leselust-Festival 2020

Kunst & Bühne

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Seit 2006 holt das Leselust-Festival bekannte Autoren nach Bayreuth – von Sebastian Fitzek und Frank Schätzing über Rita Falk und Kerstin Gier bis Daniel Kehlmann. Auch 2020 gibt es wieder ein spannendes Programm zu entdecken, das wir im Folgenden kurz vorstellen.

Lebendig
Lange Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag hat Gregor Gysi das linke Denken im wiedervereinigten Deutschland geprägt wie kaum ein anderer. In seiner Autobiographie „Ein Leben ist zu wenig“ erzählt er von seinem Leben als Familienvater, Anwalt, Politiker und Autor. Mit Moderator Hans-Dieter Schütt kommt Gysi zu einem biographischen Gespräch.

Gregor Gysi, ZENTRUM, 6.1., 17 Uhr und 20 Uhr

 

Foto von Wladimir Kaminer

 

Liebevoll
Über die Liebe ist in den letzten 2000 Jahren eigentlich alles gesagt worden. Bestsellerautor Wladimir Kaminer gelingt es dennoch, in seinem neuen Buch „Liebeserklärungen“ auf überraschende Weise von ihr zu erzählen – in skurrilen, komischen und tragischen Geschichten. Egal ob es um verliebte Teenager geht, die einen Rockstar anhimmeln, bis die Illusion vom coolen Helden an der Realität zerschellt, oder um eigenes Liebeswerben.

Wladimir Kaminer, ZENTRUM, 25.1., 20 Uhr

 

Scharfsinning
Trägheit lässt sich Ronja von Rönne kaum vorwerfen: Die junge Autorin betreibt den Blog „Sudelheft“, schrieb für die „Zeit“, verfasste einen Roman und die Textsammlung „Heute ist leider schlecht: Beschwerden ans Leben”. Darin widmet sie sich witzig und provokant den Lebensentwürfen unserer Zeit und schreibt über das, was das Menschsein zur Unverschämtheit macht.
Ronja von Rönne, 
ZENTRUM, 29.1., 20 Uhr

 

 

Humorvoll
Bei Axel Hacke ist keine Lesung wie die andere. Neben seinem neuen Buch „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ hat er einen ganzen Stapel seines bisherigen Schaffens im Gepäck. Von Kolumnen über missverstandene Liedtexte bis zu lustigen Speisekarten serviert er eine literarische Wundertüte, bei der kein Auge trocken bleibt.
Axel Hacke, ZENTRUM, 6.2., 20 Uhr

 

Magisch
Die aus Bayreuth stammenden Autorin Nina Müller und ihr Fellfisch „Kuschelflosse“ lassen die kleinen Zuhörer erneut in eine einzigartig fantasievolle Unterwasserwelt eintauchen. Diesmal unter dem Motto: „Der knusperleckere Buchstabenklau“.

Leselust KIDS: Nina Müller, VR Bank Bayreuth-Hof, 8.2., 11 Uhr

 

 

Bewegend
In ihren Romanen schreibt Sarah Kuttner über existentielle Themen direkt, ehrlich und schwerelos mit der ihr eigenen Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit, die bereits ihre Sendungen „Sarah Kuttner – die Show“ (VIVA) und „Kuttner“ (MTV) prägte. Seitdem moderierte sie zahlreiche Formate in ARD, ZDF und den dritten Programmen und präsentiert seit 2016 in Berlin die monatliche Veranstaltungsreihe „Kuttners schöne Nerdnacht“. Beim Leselust-Festival liest das Multitalent aus ihrem neuen Roman „Kurt“, der von einer ganz normalen komplizierten Familie handelt und von dem, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert.
Sarah Kuttner, ZENTRUM, 22.2., 20 Uhr

 

Clever
Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist nicht nur Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin, sondern betreibt auch den Youtube-Kanal „maiLab“ und moderiert als Ranga Yogeshwars Nachfolgerin die Wissenssendung „Quarks“. Ihr Buch „Komisch, alles chemisch!”, in dem sie Alltagsphänomene in ihre chemischen Elemente zerlegt, schaffte es auf Anhieb auf die Spiegel-Bestsellerliste.
Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, ZENTRUM, 2.5., 20 Uhr

 

Fotos: Rawpixel 2688, Wladimir Kaminer

Menü
X