Suche
Close this search box.

Live aus dem Hinterhaus

Trotz oder gerade wegen seiner fränkisch-brachialen Art ist der Nürnberger Kabarettist Matthias Egersdörfer weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannt. Seit 2015 ist er zudem als Leiter der Spurensicherung im Franken-Tatort regelmäßiger, gern gesehener Gast auf den Bildschirmen. Auch in seinem neuen Programm „Nachrichten aus dem Hinterhaus“ wird Egersdörfer ermittlerisch tätig. Auf die ihm eigene urkomische Art und Weise erforscht er, wie es um seine Mitmenschen bestellt ist – von der alten Frau Schlitzbier aus dem Vorderhaus bis zu den plärrenden Kindern in der Wohnung darunter. So wird die Bühne zum Mikrokosmos eines fränkischen Mietshauses, was Egersdörfer zu ganz besonderen Reflexionen anregt.

Matthias Egersörfer, ZENTRUM, 12.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Rebell im Pullunder

Olaf Schubert live Olaf Schubert – seines Zeichens Musiker, Betroffenheitslyriker, Weltbürger und Freidenker – ruft mit seinen Freunden die „Zeit für Rebellen“ aus. Rebell war Schubert schon immer, mit Augenmaß

» weiterlesen

Vielfältig

Die Deutsch-Tschechische Gesellschaft Bayreuth präsentiert am 29. Februar einen Klavierabend mit großer Bandbreite: Der erste Satz von Beethovens Siebter trifft auf Werke von Leo Janacek, František Loder und Robert Schumann.

» weiterlesen

Zu zweit durch Iowa

In ihrem neuesten Buch „Iowa“ erforscht die österreichische Kult-Autorin Stefanie Sargnagel die USA. Ist das nun ein Reisebericht? Oder ein Roman? Geht es überhaupt um Amerika oder nicht viel eher

» weiterlesen