Mundart-Songs: So a Gwärch

Sein fränkischer Dialekt, spitzbübischer Humor und seine einzigartige Musikalität sind die Markenzeichen des Songkünstlers und Mundart-Lyrikers Wolfgang Buck. Ab Januar ist der Bamberger Singer-Songwriter mit seinem neuen Programm wieder unterwegs: In „Des Gwärch & des Meer“ besingt er Orte, an die man sich sehnt, ebenso wie den närrischen Zirkus des Alltags, die sinnlose Rennerei und die Allgegenwart von Leistungsdruck, Arbeit und Nierensteinen. Premiere feiert das Programm am 12. Januar im Kulturboden Hallstadt, in Bayreuth ist Wolfgang Buck im März zu Gast. 

Wolfgang Buck, ZENTRUM, 10.3., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Elektronisch

Nach zwei Sonderausgaben auf dem Zeltplatz der Jugenherberge kehrt das Kraut & Rüben Open-Air in diesem Jahr zurück in die Wilhelminenaue. In familienfreundlicher Atmosphäre darf dann den ganzen Tag zu

» weiterlesen

Canzoni Segrete

Vergangenes Jahr brachte Pippo Pollina sein bereits 24. Album mit dem Titel „Canzoni Segrete“ heraus und gehört damit zu den umtriebigsten italienischen Liedermachern. Trotz seiner langjährigen Karriere schafft er es

» weiterlesen

Politisch

Serdar Keskin ist einer der wichtigsten politischen Sänger, Gitarristen und Komponisten der Türkei. Nach coronabedingter Verlegung gibt es am 11. Mai im Kulturhaus Neuneinhalb nun endlich ein Wiedersehen mit dem

» weiterlesen