Suche
Close this search box.

Mundart-Songs: So a Gwärch

Sein fränkischer Dialekt, spitzbübischer Humor und seine einzigartige Musikalität sind die Markenzeichen des Songkünstlers und Mundart-Lyrikers Wolfgang Buck. Ab Januar ist der Bamberger Singer-Songwriter mit seinem neuen Programm wieder unterwegs: In „Des Gwärch & des Meer“ besingt er Orte, an die man sich sehnt, ebenso wie den närrischen Zirkus des Alltags, die sinnlose Rennerei und die Allgegenwart von Leistungsdruck, Arbeit und Nierensteinen. Premiere feiert das Programm am 12. Januar im Kulturboden Hallstadt, in Bayreuth ist Wolfgang Buck im März zu Gast. 

Wolfgang Buck, ZENTRUM, 10.3., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Vertonte Poesie

Auf einem ihrer Konzerte bekommt Sängerin und Texterin Dota Kehr ein Buch zugesteckt, die Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der zeitlosen Strahlkraft und schlichten Eleganz der Texte und

» weiterlesen

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen