Von Studis für Studis: Wohnzimmer als Bühne

Kleinere Livekonzerte in entspannter Atmosphäre sind in Bayreuth eher rar gesät. Ein Manko, dem sich eine Gruppe Studenten angenommen hat: Seit 2013 organisieren Ben, Moritz und Konsti die Konzertreihe „Wohnzimmermucke“, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Ein- bis zweimal im Monat gibt es in wechselnden Privatwohnungen oder WGs spannende Künstler zu erleben – im Januar zum Beispiel am 30.1. den Berliner Sänger Baby Kreuzberg. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Singer-Songwriter-Genre, aber auch ein Hip-Hop-Special ist in Planung. Über Termine und Künstler kann man sich vorab auf der Facebookseite (facebook.com/wohnzimmermucke_bayreuth) oder über den Newsletter informieren. Wo genau das Ganze stattfindet, erfährt man allerdings erst nach Anmeldung per Mail an wohnzimmermuckebayreuth@yahoo.de. Auch interessierte Bands und WGs können sich hier melden.

Ähnliche Beiträge

Pop aus Belgien

Der belgische Sänger, Songwriter und Gitarrist Jonathan Vandenbroeck ist unter seinem Künstlernamen Milow seit 2007 zum echten Popstar geworden. So eingängig und populär seine Songs auch sein mögen – eines

» weiterlesen

Indie aus Wien

Pauls Jets tauchten relativ plötzlich im zweiten Drittel der 2010er Jahre in Wien auf. Ihr erstes Album „Alle Songs bisher“ war ein Plädoyer gegen die Kleinkariertheit des Indie-Pops und erhielt

» weiterlesen

50 Years of Heavy Metal

Gekleidet in Leder- und Nietenkluft gilt die britische Heavy-Metal-Formation um „Metal God“ Rob Halford als eine der einflussreichsten Bands ihres Genres. Nur wenige Metal-Bands konnten die Höhen erklimmen, die Judas

» weiterlesen