Musik als Weltsprache

„Musik überschreitet alle Grenzen“ – dass diese Weisheit auch für Bayreuth gilt, beweist das Musikwelten-Festival im ZENTRUM, das sich seit seiner Premiere 2017 großer Beliebtheit erfreut. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher von März bis Mai mit fünf Konzerten hochkarätiger Künstler ein breit gefächertes Programm mit Musik von Bayern bis Kuba. Den Auftakt macht am 22. März der kubanische Grammy-Gewinner El Nene mit seiner Band Son del Nene, ehe am 28. März das bayerische Urgestein Hans Söllner sein neues Album „Genug“ vorstellt. Am 31. März zollt das Duo Graceland, unterstützt von einem Streichquartett, dem legendären Folk-Duo Simon & Garfunkel Tribut, während am 26. April Musiklegende Giora Feidman den „Spirit of Klezmer“ ins ZENTRUM bringt. Mit dem Konzert von Liedermacher und „Mr. Deutschrock“ Heinz-Rudolf Kunze (Foto) findet das Festival am 3. Mai seinen krönenden Abschluss.

Ähnliche Beiträge

Brass-Attacke

Eine Show von Mnozil Brass ist mehr als nur Musik: Sie ist Unterhaltung pur. Geistreiche Blödelei könnte man das vielleicht nennen, was auf der Bühne passiert, denn neben der musikalischen

» weiterlesen

50 Years of Heavy Metal

Gekleidet in Leder- und Nietenkluft gilt die britische Heavy-Metal-Formation um „Metal God“ Rob Halford als eine der einflussreichsten Bands ihres Genres. Nur wenige Metal-Bands konnten die Höhen erklimmen, die Judas

» weiterlesen

Indie aus Wien

Pauls Jets tauchten relativ plötzlich im zweiten Drittel der 2010er Jahre in Wien auf. Ihr erstes Album „Alle Songs bisher“ war ein Plädoyer gegen die Kleinkariertheit des Indie-Pops und erhielt

» weiterlesen