Musik und Politik

Mit ihrem Mix aus Soul, Rock, Blues und Industrial zählen Algiers zu den spannendsten Bands, die die US-Musikszene derzeit zu bieten hat – und zu den politisch aktivsten. Auf ihrem aktuellen Album „The Underside Of Power“ nehmen die vier Musiker, die ihre Kindheit gemeinsam in Atlanta verbrachten, zur aktuellen politischen Lage Stellung und betonen die Wichtigkeit des Widerstands.

Algiers, E-Werk (Erlangen), 22.8., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Hirncabrio

Zum Auftakt des Plassenburg Open-Airs am 12. Juli erwartet euch eine energiegeladene Hip-Hop-Show von dicht & ergreifend, einer der derzeit erfolgreichsten jungen Bands aus Bayern, der es 2019 sogar gelang,

» weiterlesen

Live am Schlossberg

Das 27. Waldstock-Festival steht vor der Tür, bei dem es insgesamt dreizehn Bands auf dem Schlossberg Pegnitz live zu erleben gibt. Neben Acts wie Hanba, Sparkling und Rats on Rafts

» weiterlesen

Sound of Cuba

Mit Grammy-Gewinner El Nene kommt Anfang Juli einer der absoluten Stars der kubanischen Musikszene nach Bayreuth. Zusammen mit seiner sechsköpfigen Band Son del Nene präsentiert der Erbe des Buena Vista

» weiterlesen