Musik und Politik

Mit ihrem Mix aus Soul, Rock, Blues und Industrial zählen Algiers zu den spannendsten Bands, die die US-Musikszene derzeit zu bieten hat – und zu den politisch aktivsten. Auf ihrem aktuellen Album „The Underside Of Power“ nehmen die vier Musiker, die ihre Kindheit gemeinsam in Atlanta verbrachten, zur aktuellen politischen Lage Stellung und betonen die Wichtigkeit des Widerstands.

Algiers, E-Werk (Erlangen), 22.8., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Indie-Revolte

Die Indie-Revolution aus der Provinz: Charlotte vereint die genervte Gleichgültigkeit des Punkrock mit der Selbstverliebtheit des Indie und präsentiert dabei locker-flockig eine ganze Menge Hits – da sind sich Freibiergesichter

» weiterlesen

Weihnachtsglück

„Glücksbringer“ haben in der Weihnachtszeit meist Flügel oder zumindest einen langen weißen Bart – mit beidem kann das A-cappella-Quartett Viva Voce nicht dienen. Dafür aber mit engelsgleichen Stimmen und einem

» weiterlesen