Nachhilfe

Seit 2014 ist er pensioniert und trotzdem will ihm die Schule nicht so recht aus dem Kopf gehen. Kein Wunder, denn auf den Kabarettbühnen des Landes kommen seine Anekdoten und Einblicke in den Kosmos Schule so gut an, dass er jetzt sogar den vierten Teil seiner als Trilogie geplanten Kabarettprogramme auf die Bühne bringt. In „Nachschlag – eh ich es vergesse…“ berichtet er erneut mit einem Augenzwinkern über verschiedene Lehrertypen, missmutige Hausmeister, die – zumindest beim Ausdenken von Ausreden – immer kreativer werdenden Schüler, deren Eltern und ihr Zusammenwirken am fiktiven „Lukas-Podolski-Gymnasium – mal als Frontalunterricht, mal an Kontrabass oder Klavier.

Han‘s Klaffl, ZENTRUM, 10.10., 20 Uhr

Foto: Valentin Winhart

Ähnliche Beiträge

Lichtblick

Seit zwei Kabarettprogrammen versucht Michael Altinger schon, diese Welt zu retten. Mit „Lichtblick“, dem letzten Teil seiner Trilogie, kommt es zum finalen Showdown. Und dabei könnte es sogar ein Happy

» weiterlesen

Neustart für den Poetry Slam

Nach fast drei Jahren Corona-Turbulenzen kann der Bayreuther Poetry Slam endlich wieder durchstarten. Mit neuem Team und einer den aktuellen Verhältnissen angepassten Location: Der Brausaal des Liebesbier steht mit seinen

» weiterlesen

Lyrischer Showdown

Der kleinste Poetry Slam Bayerns meldet sich im Januar mit seiner 16. Ausgabe zurück. Im Kulturhaus Neuneinhalb versammelt Moderator und fränkischer Poetry-Slam-Meister Steven (Foto) in kuscheliger Wohnzimmeratmosphäre wieder lokale und

» weiterlesen