Suche
Close this search box.

Neue Stadtansichten

Da vor allem Schüler im Moment viel Zeit zu Hause verbringen, hat die Museumspädagogin Ingrid Seidel das Projekt “Neue Stadtansichten” ins Leben gerufen. Das Kunstmuseum Bayreuth lädt alle Schüler aus Bayreuth und Umgebung dazu ein, kreativ zu werden und ein Postkartenbild der Stadt zu gestalten. Wenn das Museum wieder öffnet, werden die neuen Stadtansichten in einer Ausstellung gezeigt.

So könnt ihr mitmachen:

“Guck dir die Nachbarhäuser genau an, mache eine Zeichnung davon in Postkartengröße. 

Und jetzt geht’s los: gestalte die Häuser neu! Sie bekommen neue Farbe, Wandbilder, Blumenschmuck, Erweiterungsbauten? Du kannst malen, zeichnen, als Collage kleben usw.

Und es gibt noch mehr, was eine Stadt ausmacht: Bäume, Spielplätze, Schwimmbäder, Kirchen, Moscheen, Rathaus, Museen, Krankenhäuser, Kunstwerke auf Plätzen und in den Straßen… Und natürlich gibt es in einer Stadt Menschen, die dort herumlaufen, Fahrräder und Kinderwagen und Hunde, … der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Wir bauen dann zusammen eine neue Stadt daraus.”

Zur Teilnahme sollen die Postkarten auf der Rückseite mit Namen und Adresse versehen bis zum 8. Mai an das Kunstmuseum Bayreuth, Maximilianstr. 33, 95444 Bayreuth geschickt werden. Unter allen Teilnehmern werden zum Beispiel Gutscheine für die Jugend- und KinderKunstKurse: „Buntspechte“ (5 – 8 Jahre) und “MaxXL“ (9 – 13 Jahre) oder Museumsbleistifte und -kugelschreiber verlost.

Ähnliche Beiträge

Die Fälscher-Saga

Hans Doppler ist der vorläufig letzte Spross einer Fälscher-Dynastie, deren Wurzeln bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, und er steckt in einer Krise. Während sein Vater und Großvater prestigereiche Fälschungen durchführten,

» weiterlesen

Wo ist der Haken?

Peer, Hanna, Cetin, Sina und Berenice kommen alle aus unterschiedlichsten Verhältnissen und wollen auf ihre eigene Art während einer Wohnungsbesichtigung überzeugen und den Makler für sich gewinnen. Aber auch der

» weiterlesen

Geschichten im Sand

Frei nach Jules Verne reist die „Queen of Sand“ Irina Titova nun mit ihrem Publikum „In 80 Bildern um die Welt“. Eine unterleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand –

» weiterlesen