Punk’s not dead

Seit ihrem Helene-Fischer-Cover „Arbeitslos durch die Nacht“ ging es für die österreichische Punkkapelle Turbobier steil bergauf. Auftritte beim Nova Rock und Nominierungen für den Amadeus Award stehen ebenso in ihrem Lebenslauf wie der Weltrekord im Massendosenstechen mit 412 Teilnehmern. Zapffrisch und mit zahlreichen Partybangern im Gepäck lässt die Band im März den Punk im Glashaus los. 

Turbobier, Glashaus, 12.3., 20 Uhr

 

Foto: Philipp Hinterlehner

Ähnliche Beiträge

Canzoni Segrete

Vergangenes Jahr brachte Pippo Pollina sein bereits 24. Album mit dem Titel „Canzoni Segrete“ heraus und gehört damit zu den umtriebigsten italienischen Liedermachern. Trotz seiner langjährigen Karriere schafft er es

» weiterlesen

Legendär

Mit AKA AKA verbindet das Fabrik-Team eine lange Freundschaft. Bereits 2015 war das DJ- und Produzentenduo der erste große Headliner in der Fabrik, drei Jahre darauf standen sie bei Rave

» weiterlesen

Die Süb feiert

Seit 2013 steht die Veranstaltungsreihe Sübkültür jeden Dienstag für Lesungen, Konzerte, Filmabende, Vorträge und vieles mehr – früher in der Kämmereigasse, mittlerweile im neuen Haus am Gerberplatz. Zur großen Geburtstagssause

» weiterlesen