Punk’s not dead

Seit ihrem Helene-Fischer-Cover „Arbeitslos durch die Nacht“ ging es für die österreichische Punkkapelle Turbobier steil bergauf. Auftritte beim Nova Rock und Nominierungen für den Amadeus Award stehen ebenso in ihrem Lebenslauf wie der Weltrekord im Massendosenstechen mit 412 Teilnehmern. Zapffrisch und mit zahlreichen Partybangern im Gepäck lässt die Band im März den Punk im Glashaus los. 

Turbobier, Glashaus, 12.3., 20 Uhr

 

Foto: Philipp Hinterlehner

Ähnliche Beiträge

Global Sounds

Bass Bliss From Bayreuth to the World! Zum zweiten Mal präsentieren Insaka und Eep im Kulturhaus Neuneinhalb die Veranstaltung „BassBliss“. Gemeinsam mit den DJs Wax865, Izzy und Baz zelebrieren sie

» weiterlesen

Stars auf dem Schlossplatz

Auch 2023 steigen auf dem Schlossplatz in Coburg wieder die beliebten Sommer-Open-Airs – erstmals an zwei langen Wochenenden im Juni und August. Im Juni darf man sich unter anderem auf

» weiterlesen

Vocal Heroes

Basslastige Beats und lyrische Strophen lassen das Herz von Hip-Hop-Fans am 28. Januar endlich wieder höher schlagen. Mit der ersten Auflage der Eventreihe „Vocal Heroes“ im ZENTRUM treten die MCs

» weiterlesen