Purer Nervenkitzel

Mit 16 Psychothrillern in rund zehn Jahren wurde Sebastian Fitzek Deutschlands Thrillerautor Nummer eins – mit einer Gesamtauflage von rund zehn Millionen Büchern, übersetzt in 24 Sprachen. „Flugangst 7A“ heißt sein neuester Thriller, der im Oktober erschien. Wie seine Leser es gewohnt sind, bietet der Berliner Autor, der bereits 2015 zu Gast bei der Leselust war, erneut Spannung pur. Dieses Mal geht die Reise in die Luft: Eine tödliche Waffe ist in Umlauf, die durch jede Kontrolle kommt. Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen. Die weiteren Zutaten: Ein Nachtflug von Buenos Aires nach Berlin, ein seelisch labiler Passagier und ein Psychiater, der diesen Passagier dazu bewegen soll, die Maschine zum Absturz zu bringen – sonst stirbt der einzige Mensch, den er liebt. Wer Sebastian Fitzek live beim Leselust-Festival erleben möchte, sollte aber schnell sein. Der letzte Auftritt des Bestseller-Autors in Bayreuth war restlos ausverkauft.

Sebastian Fitzek, ZENTRUM, 9.3., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Begegnung der Kulturen

Das Zusammenleben junger Menschen unterschiedlichster Nationen steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung „YouniWorth“, die vom 16. bis 26. September in der Black Box des RW21 zu sehen ist. Neben der von

» weiterlesen

Körperliebe

In ihrer Ausstellung „Dein Körper ist genug“  zeigen die Fotografinnen Caroline Hopp und Caroline Gugu Bilder von echten Körpern und teilen diese mit den Geschichten der Menschen. Damit möchten sie

» weiterlesen

Auf Spurensuche

Die junge Klarinettistin Ruzaliia Kasimova – Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung – konnte in Bayreuth bereits bei zwei Konzerten begeistern. Im September tritt sie mit ihrer neuen Partnerin am Klavier,

» weiterlesen