Suche
Close this search box.

Reichshof = Opernbühne

Für die Uraufführung der Oper „Der verschwundene Hochzeiter“ des Komponisten Klaus Lang wollten die Bayreuther Festspiele eigentlich das Markgräfliche Opernhaus nutzen – doch dort winkte man aus organisatorischen Gründen ab. Nun wurde eine andere Spielstätte auserkoren: der Reichshof. Das ehemalige Kinogebäude am Markt soll bis zum 24. Juli, der geplanten Uraufführung des Stücks, weitgehend renoviert und eventtauglich sein. Weitere Aufführungen sind am 26. und 27. Juli geplant.

Ähnliche Beiträge

Die Gleichung ihres Lebens

Als die brillante Mathematikstudentin Marguerite bei einer Präsentation vor einem Forschergremium mit einem gravierenden Fehler in ihrer Arbeit konfrontiert wird und dabei die Fassung verliert, wendet sich ihr Doktorvater dem

» weiterlesen

Klangfusion

Zwei Klaviere mit Transducer-Technik, Live-Elektronik und Selbstspielmechanismus – bei Black Spectral Midi treffen Massen von Midifiles auf sphärische Oberflächen von Frequenzsystemen. Die Musiker Stefan Schultze aus Bern und Ernst Surberg

» weiterlesen

Facettenreich: 6*-Festival

Elektronische Musik in allen Facetten, das erwartet euch am 19. und 20. Juli auf dem Jugendzeltplatz. Bei der dritten Ausgabe des von Saalmitte präsentierten 6*-Festivals wird der Livecharakter sogar noch

» weiterlesen