Suche
Close this search box.

Roadtrip mit dem Tod

Sophia, der Tod und ich

Morten de Sarg, besser bekannt als der Tod, steht vor der Tür und möchte Reiner (Dimitrij Schaad) mitnehmen. Er gibt ihm noch drei Minuten, um mit dem Leben abzuschließen. Doch zu seiner eigenen Verwunderung schafft der Tod es nicht, Reiner aus dem Leben treten zu lassen. Stattdessen platzt plötzlich auch noch Reiners Ex-Freundin Sophia (Anna Maria Mühe) in die Wohnung. Zusammen machen sich die drei auf den Weg und erleben so einige Abenteuer. Im Vordergrund steht immer die Frage: „Is it better to burn out than to fade away?“ Der Film von Charly Hübner beruht auf dem gleichnamigen Debütroman von Musiker Thees Uhlmann, der schon im Oktober 2015 erschienen war. Seitdem wurde das Werk von mehreren Theatern als Schauspiel aufgeführt und begeisterte das Publikum. Kein Wunder, denn die Geschichte bezaubert mit ihrer humorvollen Auseinandersetzung mit dem Leben und dem Tod.

Filmstart: 31.8

Foto: Mike Krueger

Ähnliche Beiträge

Die Gleichung ihres Lebens

Als die brillante Mathematikstudentin Marguerite bei einer Präsentation vor einem Forschergremium mit einem gravierenden Fehler in ihrer Arbeit konfrontiert wird und dabei die Fassung verliert, wendet sich ihr Doktorvater dem

» weiterlesen

Maria träumt

Maria fängt als Reinigungskraft in der Pariser Académie des Beaux-Arts an. Dort öffnet sich ihr eine völlig neue Welt: die Dynamik der weltoffenen Studierenden, ihre kreativen Kunstprojekte und nicht zuletzt

» weiterlesen

Ich Capitano

Seydou und Moussa teilen einen Traum: Die beiden Teenager wollen in Europa leben und als Musiker berühmt werden. Ihr Wunsch samt Aussicht auf ein besseres Leben ist so groß, dass

» weiterlesen