Schrift als Kunst

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Kunst & Bühne, Startseite

Worte und Buchstaben bilden die Formensprache der Kulmbacher Künstlerin Andrea Wunderlich, deren Wurzeln sich in der klassischen Kalligrafie finden. In ihren Arbeiten strebt sie nach Schriftkunst. Manchmal leserlich, manchmal abstrakt, doch Buchstaben, Worte und Gedanken sind es immer. Bei ihrer Ausstellung im Kulturhaus Neuneinhalb werden Arbeiten aus den Jahren 2020 und 2021 gezeigt – einige schrill und bunt, andere eher nachdenklich und mitunter auch düster.

Andrea Wunderlich, Kulturhaus Neuneinhalb, 20.1. bis 18.2.

Schrift als Kunst

Kunst & Bühne, Startseite

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Worte und Buchstaben bilden die Formensprache der Kulmbacher Künstlerin Andrea Wunderlich, deren Wurzeln sich in der klassischen Kalligrafie finden. In ihren Arbeiten strebt sie nach Schriftkunst. Manchmal leserlich, manchmal abstrakt, doch Buchstaben, Worte und Gedanken sind es immer. Bei ihrer Ausstellung im Kulturhaus Neuneinhalb werden Arbeiten aus den Jahren 2020 und 2021 gezeigt – einige schrill und bunt, andere eher nachdenklich und mitunter auch düster.

Andrea Wunderlich, Kulturhaus Neuneinhalb, 20.1. bis 18.2.

Menü