Suche
Close this search box.

Schrulliger Finne

Martti Trillitzsch alias Mäkkelä ist ein umermüdlich tourender Geselle, der seine ganz eigene Nische zwischen Folk, Americana, Lo-Fi-Attitüde und finnischer Schrulligkeit besetzt. Er kultiviert das Kauzige und erzählt in seinen Songs absurde und wehmütige Alltagsgeschichten. Als Sohn einer finnischen Mutter und eines deutschen Vaters lebte er die ersten sechs Jahre seines Lebens in seinem Geburtsland Papua-Neuguinea und gründete bereits mit 23 Jahren sein erstes Plattenlabel „Tug Records“. Seiner zweiten Heimat Finnland bleibt Trillitzsch nach wie vor treu. So promotete er in Franken immer wieder sehr erfolgreich finnische Bands oder betreibt legendäre Tanzveranstaltungen mit finnischer Musik. Als Musiker, Moderator offener Bühnenabende, Musikverleger, Label-Betreiber, Ladeninhaber und Botschafter finnischer Lebensart ist er ein richtiges Multitalent – wovon man sich im September in der Sübkültür-Reihe auch persönlich überzeugen kann.

Mäkkelä, Sübkültür (Forum Phoinix), 17.9., 20 Uhr

Foto: Robert Söldner

Ähnliche Beiträge

Mit bayreuth4U zum Highfield!

Mit seiner schönen Lage am Störmthaler See und einem bunten Line-up zählt das Highfield-Festival zu den schönsten Freiluftspektakeln des Sommers. Drei Tage lang wird hier zu über 40 Künstler:innen gefeiert.

» weiterlesen

Das Schloss bebt

Die englisch-irische Future-Pop-Band VNV Nation ist zu Gast auf dem Schloss Eyrichshof. Nie einer bestimmten Musiksparte zugehörig, vermischt VNV Nation poetische und zum Nachdenken anregende Texte mit melodischen Dancebeats und

» weiterlesen

Summertime auf der Seebühne 

Sommer, Sonne, Summertime – an vielen Orten in Stadt und Region haben Veranstalter und Vereine erneut ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Die Wilhelminenaue mit Kulturkiosk und Seebühne hat sich dabei seit

» weiterlesen