Sicherheitsbedenken

Pascal Simon zählt zu den erfolgreichsten bayerischen Slam-Poeten. Und er hat Sicherheitsbedenken. Was passiert, wenn man eine Fünf-Minuten-Terrine sechs Minuten lang kocht? Wenn man gezwungen wird, zu schlafen, ist das dann traumhaft? Auch sein Umfeld ist um die Sicherheit des jungen Künstlers besorgt. Ist sein eingeschlagener Lebensweg ein sinnvoller? Wird er demnächst für seine Wortspiele verprügelt? „Ich habe Sicherheitsbedenken“ ist eine abwechslungsreiche Kabarett- und Kleinkunstshow, die der Multifunktionskünstler diesen Juni zum ersten Mal in Bayreuth präsentiert.

Pascal Simon, Kulturhaus Neuneinhalb, 16.6., 20 Uhr

Foto: Anke Brückner

Ähnliche Beiträge

Geistvoll

„Durchgeknallt aber geistvoll“, betitelte vor einigen Jahren ein Kritiker seinen Bericht über ein Konzert der MozART group und traf damit ins Schwarze. Das preisgekönte Streichquartett steht seit über 30 Jahren

» weiterlesen

Gelebtes Chaos

Wer glaubt, im Kabarett schon alles gesehen zu haben, kennt Tino Bomelino noch nicht. Der neue Stern der Szene glänzt mit einer einmaligen Mischung aus Stand-up-Comedy und Musik. Ausgestattet mit

» weiterlesen

Atemberaubende Artistik

In einer elektrisierenden Zirkusatmosphäre verschmelzen legendäre Rock-Songs mit artistischen Höchstleistungen. Eine sechsköpfige Band sorgt mit Hits von Queen, AC/DC, Bon Jovi und weiterer Rock-Giganten für die musikalische Magie, während Akrobat:innen

» weiterlesen