Slam-Meister

Nach ausverkauftem Haus bei der Slam Gala 2018 treten auch 2019 im Rahmen des Leselust-Festivals wieder vier ausgewählte Stars der Poetry-Slam-Szene zum Schaulaufen im ZENTRUM an. Der ehemalige Bayreuther Stadtschreiber Volker Strübing ist bereits zum dritten Mal mit dabei. Julian Heun schreibt Poetry-Slam-Texte und arbeitet als Moderator und Autor, wenn er nicht gerade als selbsternanntes It-Girl tätig ist. Die Bremer Wort-Akrobatin Rita Apel nutzt gerne Alltagsbeobachtungen als Ansatz für ihre Texte. Der vierte im Bunde ist der frisch gebackene deutschsprachige Meister im Poetry-Slam 2018, Jean-Phillippe Kindler (Foto). Seine Texte beschäftigen sich häufig mit Politik, in einer humorvollen, aber trotzdem seriösen Weise.
Poetry Slam Gala, ZENTRUM, 26.1., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Flamingos am Kotti

Mit seinen bisherigen drei Soloprogrammen hat sich der Duisburger Stand-up-Comedian und ehemalige Slam-Poet Till Reiners als eine der vielversprechendsten Stimmen des jungen deutschen Kabaretts fest etabliert. Auch in TV-Sendungen wie

» weiterlesen

Mediterran

Mediterrane Leichtigkeit war immer schon stilprägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische

» weiterlesen

Sprechen ist Blättern

Mit einer komplett neuen Kleinkunstform kommt das junge Schweizer Kabarett-Duo Ohne Rolf nach Bayreuth: Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg kommunizieren über knappe Sätze, gedruckt auf 1000 Plakaten mit überraschendem Geschehen

» weiterlesen