Suche
Close this search box.

Sommerreise

Ausverkaufte Konzerte, goldene Schallplatten, Echo, Deutscher Fernsehpreis und sogar ein eigenes TV Format – all das hat Gregor Meyle in den letzten Jahren erreicht. Doch trotz seiner großen Erfolge ist der Schwabe stets der sympathische Singer-Songwriter von nebenan geblieben. Sein Durchbruch gelang Meyle 2008 in Stefan Raabs Show „SSDSDSSWEMUGABRTLAD“ („Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf“) . Kurz darauf erschien sein erstes Album „So soll es sein“, mit dem er bereits den achten Platz der Deutschen Charts erreichen konnte. 2014 nahm Meyle auf Einladung von Xavier Naidoo mit großem Erfolg an der TV-Reihe „Sing meinen Song“ teil, ein Jahr später folgte die eigene TV-Sendung „Meylensteine“, in der er anderen Musikern wie Stefanie Heinzmann und Sarah Connor einen Besuch abstattet.  Trotz seiner steten TV-Präsenz fühlt sich Gregor Meyle nach wie vor auf der Bühne am wohlsten und so geht der Mann mit Hut auch im Sommer 2018 auf große Open-Air-Tour. Im August ist er mit seiner Band im Schlosshof Tambach bei Coburg live zu erleben.

Tambacher Sommer: Gregor Meyle, Schloss Tambach, 3.8., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Kulturelles Erbe

Der Gitarrist Frank Karikari stammt aus einer bedeutenden ghanaischen Musikerfamilie und gilt als Meister der Highlife-Musik, einem der wichtigsten Musikgenres des Landes.  Gemeinsam mit seiner Band ist er im April

» weiterlesen

Vokalkunst: Blue Noise im Zentrum

In ihren Experimenten mit Klängen und Harmonien lotet die rumänische A-cappella-Gruppe Blue Noise die Grenzen der Vokalperformance neu aus. Bei ihrem Konzert im ZENTRUM präsentiert das Sextett eine Mischung aus

» weiterlesen

Have a Kapa Tult!

Punkiger Indie-Rock mit Lo-Fi-Aesthetic und feministischen Texten – das ist die Band Kapa Tult aus Leipzig. Tagebuchartig singt die Gruppe über Ängste, Unsicherheiten und Beziehungen der Generation Z. Nach Supportshows

» weiterlesen