Suche
Close this search box.

Sphärisch

Seit seinem Jazzschlagzeug-Studium in Leipzig und New York hat der gebürtige Vogtländer Jan Roth mit Acts wie Clueso, Nina Hagen und Steve Swallow gespielt. Daneben entstanden eigene Alben mit einem sehr speziellen, sphärischen Sound, bei dem das Klavier beschauliche Klangteppiche auslegt, auf den die Bläserkollegen ihre Glanzlichter setzen.

Jazz-November: Jan Roth, Glashaus, 8.11., 22.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Yoga gegen Rechts

Eigentlich wollte Patrick Salmen Bratsche spielen und gehobene Weltliteratur vortragen, aber er möchte nicht angeben. Stattdessen konzentriert er sich in seinem Live-Retreat „Yoga gegen Rechts” auf eine Mischung aus Stand-up-Comedy

» weiterlesen

Vollgas voraus

Philipp Uckel gilt als Urgestein der Berliner Stand-up-Szene. Als Host diverser Comedy-Shows ist er in der Mutterstadt als sympathischer, authentischer und vor allem äußerst schlagfertiger Comedian bekannt. Mit seinem ersten

» weiterlesen

Meister der Satire

Rainald Grebe liest und singt Rainald Grebe ist Autor, Dramaturg, Regisseur, Schauspieler, Kabarettist, Komponist, Liedermacher – und Obstbauer. Da kommt so einiges zusammen, und über all das hat der Tausendsassa

» weiterlesen