Sphärisch

Seit seinem Jazzschlagzeug-Studium in Leipzig und New York hat der gebürtige Vogtländer Jan Roth mit Acts wie Clueso, Nina Hagen und Steve Swallow gespielt. Daneben entstanden eigene Alben mit einem sehr speziellen, sphärischen Sound, bei dem das Klavier beschauliche Klangteppiche auslegt, auf den die Bläserkollegen ihre Glanzlichter setzen.

Jazz-November: Jan Roth, Glashaus, 8.11., 22.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Tierisch menschlich

Entertainerin Daphne de Luxe zieht in ihrem neuen Programm „Artgerecht“ überraschende Parallelen zwischen Mensch und Tier. In Bester-Freundin-Manier erklärt sie humorvoll und selbstironisch, warum zum Beispiel Männer den Frauen ins

» weiterlesen

Tierisch menschlich

Entertainerin Daphne de Luxe zieht in ihrem neuen Programm „Artgerecht“ überraschende Parallelen zwischen Mensch und Tier. In Bester-Freundin-Manier erklärt sie humorvoll und selbstironisch, warum zum Beispiel Männer den Frauen ins

» weiterlesen

Podium der Poesie

Bei der zweiten Ausgabe der Neuneinhalb-Lesebühne können sich alle Slam-Fans auf die amtierende fränkische und bayerische Meisterin Maron Fuchs freuen. Gemeinsam mit ihren Kollegen Thomas Schmidt und Martin Geier, die

» weiterlesen