Suche
Close this search box.

St Georgen swingt wieder

Sieben Jahre lang befand sich der historische Straßenzug in St. Georgen mit seinen malerischen Innenhöfen am Wochenende nach dem Bürgerfest im musikalischen Ausnahmezustand. Doch nachdem der ausrichtende Verein „St. Georgen swingt e.V.“ im Winter aus Personalmangel das Aus des Festivals verkündet hatte, führte die starke öffentliche Resonanz zu einem Umdenken. Nun lautet das Motto „Jazz in der Wilhelminenaue“, unter dem das Team von „St. Georgen swingt“ am 13. und 14. Juli auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau einen kleineren musikalischen Neuanfang präsentiert. Das neue Konzept bietet auf einer Bühne pro Tag jeweils drei Künstler. Neben jungen Talenten aus der Region sorgen renommierte Acts wie Dr. Will & The Wizards (Foto) oder der sechsfache Grammy-Gewinner Randy Brecker für Stimmung an der Seebühne. Das genaue Programm gibt‘s unter www.stgeorgen-swingt.de.

St. Georgen Swingt, Wilhelminenaue, 13. und 14.7., 17.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Orgelgenie

Der renommierte Organist und Komponist Jisung Kim konzertierte bereits in 75 Ländern weltweit und führte mit 29 Jahren das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach in zwölf Konzerten auf. Selbst

» weiterlesen

Kunstfusion

Die fünfte internationale Kunstausstellung „Heroes, Gods & Monsters“ im Stöckelkeller verspricht eine spannende Begegnung von Kunst aus Markgrafenkirchen der Bayreuther Nachbarorte mit Comic und Film. Im Mittelpunkt steht eine Videoinstallation

» weiterlesen

Klangfusion

Zwei Klaviere mit Transducer-Technik, Live-Elektronik und Selbstspielmechanismus – bei Black Spectral Midi treffen Massen von Midifiles auf sphärische Oberflächen von Frequenzsystemen. Die Musiker Stefan Schultze aus Bern und Ernst Surberg

» weiterlesen