Startschuss

Wenn sich nach einem langen Sommer angesichts immer kürzer werdender Tage Herbst-Tristesse einstellt, kann der Comedy- und Kabarett-Herbst der Sparkasse Bayreuth wieder als probates Gegenmittel dienen. Dass im vierten Jahr seines Bestehens immer mehr Bayreuther um die stimmungsförderlichen Eigenschaften der Veranstaltungsreihe wissen, wird belegt durch die Tatsache, dass die beiden Auftritte von Martina Schwarzmann am 13.10. in der Oberfrankenhalle und von Bembers am 27.10. im ZENTRUM bereits seit Wochen ausverkauft sind. Doch auch wer hier kein Glück hatte, hat noch genug Gelegenheit, seine Lachmuskeln zu trainieren.

Den Auftakt macht am 6. Oktober Claus von Wagner (Bild) mit seiner „Theorie der feinen Menschen“, einer kabarettistischen Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks – eine epische Geschichte von Verrat, Familie und Geld. Im Grunde ein bisschen wie die Sopranos, nur in live. Weiter geht‘s am 28.10. mit dem Shootingstar des österreichischen Kabaretts, Lisa Eckhart. In ihrem ersten Kabarettprogramm „Als ob sie Besseres zu tun hätten“ präsentiert die extrovertierte Steirerin Texte so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung.

Im November geht der Comedy-Herbst dann mit den Auftritten von Helmut Schleich am 3.11., Simon & Jan am 8.11. und „heute show“-Mitglied Christian Ehring am 16.11. weiter. Das Finale bestreitet dann am 17.11. Poetry-Slammer Sven Kemmler, der in „Englischstunde“ von seinen Expeditionen in Bedeutungsdschungel und Aussprachwüsten berichtet.

Ähnliche Beiträge

Rampensau

Sie ist wortgewandt, sie ist niederbayerisch und sie kann was. Das behauptet die Slammerin und Kabarettistin Teresa Reichl provokant im Titel ihres Debütprogramms „Obacht, i kann wos!“. Und sie hält

» weiterlesen

Verrückte Zeit!

In ihrem bereits vierten Soloprogramm vergleichen Sebastian Reich und seine quirlige Nilpferddame Amanda ihre Jugend, in der man den Film noch zum Entwickeln brachte und die Kassetten mit einem Bleistift

» weiterlesen

Hoch hinaus

Ist Bergsteigen mehr als ein Sport? Oder ist es einfach nur bekloppt? Woher kommt diese seltsame Sehnsucht von Büroangestellten, sich von unbequemen Gurten zu Rouladen verschnüren zu lassen? Diesen und

» weiterlesen