Streaming-Tipp der Woche: Deutscher

Eine Vorstadtsiedlung, irgendwo in Deutschland: Die Familien Schneider und Pielke – jeweils Mutter, Vater und Sohn – leben in friedvoller Nachbarschaft nebeneinander. Die Söhne sind gemeinsam aufgewachsen, man hilft einander und lädt sich gegenseitig zum Grillen ein. Bis der Frieden am Wahlabend einen Riss bekommt: Eine rechtspopulistische Partei gewinnt mit absoluter Mehrheit die Bundestagswahl. Während die Pielkes das Ergebnis begrüßen („Endlich ändert sich mal was!“), sind die linksliberalen Schneiders besorgt. Und nicht nur in der Nachbarschaft werden die Spannungen spürbar, auch auf dem Schulhof und am Arbeitsplatz gibt es zunehmend Ausgrenzung und Diskriminierung.

Weder der Name der Stadt, noch der Name der Partei wird in der Serie genannt, lediglich die Auswirkungen auf den Mikrokosmos der beiden Familien werden beleuchtet. Die Miniserie von ZDFneo präsentiert zwar größtenteils überspitzte, holzschnittartige Figuren, behandelt aber ein Thema, dass man auch in Zeiten von Corona nicht vergessen sollte.

Alle vier Folgen „Deutscher“ stehen in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit. 

Foto: ZDF/Martin Rottenkolber

Ähnliche Beiträge

Outdoor Film Tour

Wie fühlt sich Klettern als gehörloser Mensch an? Was denkt eine Kajakerin, wenn sie der männlichen Konkurrenz in tosenden Gebirgsflüssen davonfährt? Wieviel Freiheit bedeutet ein Fahrrad für einen 16-jährigen Sambier?

» weiterlesen

Programmkinotage im November

Girl Gang Mit gerade einmal 14 Jahren hat sich Leonie aus Ost-Berlin bereits eine beachtliche Followerschaft erarbeitet: Millionen Fans liegen der Teenagerin zu Füßen, Firmen überhäufen sie mit Produkten. Doch

» weiterlesen

Erfolgskino aus Polen

Drei Tage Kunst, Musik und Kino aus Polen bietet das „Polski Weekend“ im Kulturhaus Neuneinhalb, das vom Deutsch-Polnischen Kulturverein Bayreuth veranstaltet wird und in dessen Rahmen gleich zwei der erfolgreichsten

» weiterlesen