Sübkültür-Slam

Der Süb-Slam geht ins zweite Kalenderjahr: Ende Januar messen sich erneut lokale Talente mit selbstverfassten Texten und stellen sich dem Urteil des Publikums. Dabei ist von Lyrik über Prosa bis zu Dada und Rap alles erlaubt. Neben Moderator Steven und Slammern wie Raphael Breuer, Dominic Hopp, Holger Fichtelhills und Timo Bahrs ist diesmal als Special Guest Thomas Schmidt (Foto) an Bord – Sieger bei den legendären Fränkischen Poetry-Slam-Meisterschaften 2016 im Opernhaus Nürnberg.

Süb-Slam, Forum Phoinix, 29.1., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Flamingos am Kotti

Mit seinen bisherigen drei Soloprogrammen hat sich der Duisburger Stand-up-Comedian und ehemalige Slam-Poet Till Reiners als eine der vielversprechendsten Stimmen des jungen deutschen Kabaretts fest etabliert. Auch in TV-Sendungen wie

» weiterlesen

Mediterran

Mediterrane Leichtigkeit war immer schon stilprägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische

» weiterlesen

Poetischer Showdown

Der Kulturkiosk wird im Juli zum Treffpunkt der besten deutschen Slam-Poet:innen. Bei der zweiten Auflage des Summertime-Slams begrüßt Moderator Michael Jakob nicht nur den amtierenden deutschsprachigen Meister David Friedrich, sondern

» weiterlesen