Temporeiches Kino

Bereits zum 12. Mal finden im Cineplex die Afrikanischen Filmtage „Cinema Africa“ statt. Vom 21. bis 24. November gewährt die Filmauswahl einen spannenden Einblick in die verschiedenen Themen und Erzählweisen des afrikanischen Films. Dabei ist die gezeigte Bandbreite so vielfältig wie Afrika selbst. Den Auftakt macht der Thriller „Resgate (Redemption)“ von Antonio Forjaz und Mickey Fonseca. Der spannende und temporeiche Film aus Mosambik erzählt vom Leben des Ex-Gangsters Bruno in der mosambikanischen Hauptstadt. Die Filmtage beschließt der Film „La miséricorde de la jungle“ (Mercy of the Jungle) von Joel Karekezi. Er beschreibt die Geschichte zweier Soldaten, die im Jungle einem Überlebenskampf ausgesetzt sind. Die Filme werden im jeweiligen Original mit englischen Untertiteln gezeigt.

Weitere Infos gibt es hier.

Ähnliche Beiträge

Heartstopper

Charlie Spring und Nick Nelson besuchen beide die britische Jungenschule „Truham Grammar School“. Der sanftmütige Charlie ist offen homosexuell und wurde im vergangenen Schuljahr dafür von seinen Mitschülern gemobbt. Nick

» weiterlesen

Hommage an Cage

In seinem ersten Blockbuster seit zehn Jahren spielt Nicolas Cage keinen Geringeren als sich selbst. Mit einer Rolle im neuen Projekt eines Ausnahmeregisseurs will er seine tote Schauspielkarriere wieder in Gang

» weiterlesen

X

1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einem abgelegenen Bauernhaus in Texas, mit einem Projekt, das ihnen zum Durchbruch verhelfen soll – ein Pornodreh. Das haben

» weiterlesen