The Gaudi is Real

Nicht zuletzt dank Künstlern wie dicht & ergreifend oder dem Bavarian Squad erfreut sich Mundart-Rap großer Beliebtheit. Zu letzterem zählen auch die beiden Regensburger Liquid & Maniac, die sich mit ihrem neuen Werk „The Gaudi is Real“ dem modernen Hip-Hop- und Trap-Sound verschrieben haben und beim Kneipenfestival im Lamperium Station machen. Während Liquid mit seinen oberpfälzischen Raps spätestens seit dem Album „La Le Lu“ und seinem sechsstellig geklickten Polt-Remix Hip-Hop-Fans ein Begriff ist, rappt Maniac bevorzugt auf Englisch und gilt vor allem live als Rampensau. Und eines ist sicher: Man muss kein Bayrisch verstehen, um diese beiden feiern zu können.

27. Bayreuther Kneipenfestival, 19.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Abstrakt

Avantgarde-Pop trifft Proto-Techno: Katharina Czok und Melina Geitz – beide Teil des feministischen Nürnberger Kollektivs Trouble in Paradise – arrangieren unter dem Namen Resa akribisch ein Stück elektronische Popmusik. Bei

» weiterlesen

Mediterran

Mediterrane Leichtigkeit war immer schon stilprägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische

» weiterlesen

Live am Schlossberg

Das 27. Waldstock-Festival steht vor der Tür, bei dem es insgesamt dreizehn Bands auf dem Schlossberg Pegnitz live zu erleben gibt. Neben Acts wie Hanba, Sparkling und Rats on Rafts

» weiterlesen