The Gaudi is Real

Nicht zuletzt dank Künstlern wie dicht & ergreifend oder dem Bavarian Squad erfreut sich Mundart-Rap großer Beliebtheit. Zu letzterem zählen auch die beiden Regensburger Liquid & Maniac, die sich mit ihrem neuen Werk „The Gaudi is Real“ dem modernen Hip-Hop- und Trap-Sound verschrieben haben und beim Kneipenfestival im Lamperium Station machen. Während Liquid mit seinen oberpfälzischen Raps spätestens seit dem Album „La Le Lu“ und seinem sechsstellig geklickten Polt-Remix Hip-Hop-Fans ein Begriff ist, rappt Maniac bevorzugt auf Englisch und gilt vor allem live als Rampensau. Und eines ist sicher: Man muss kein Bayrisch verstehen, um diese beiden feiern zu können.

27. Bayreuther Kneipenfestival, 19.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Psycho-Kraut

Bei der dritten Ausgabe der Mischmaschine holen die Vinylisten DJ Frosch und Trashure Island wieder ihre Plattenkoffer aus den Kellern und präsentieren mit Videokrat Hans Uthe West die nächste Vinyl-Battle

» weiterlesen

Impro-Klassik

Im Programm des Trio Miosko treffen Neue Musik, Improvisation, Kammermusik und Jazz aufeinander. Mit Violine, Cello und Kontrabass setzen die drei Mittelfranken um Oporto-Geigerin Rebekka Wagner ihren Fokus auf die

» weiterlesen