Tierisch was los

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Film

„Die Känguru Chroniken“ von Marc-Uwe-Kling zählen zu den erfolgreichsten Textsammlungen, vor allem als Hörbuchfassungen feiern die Geschichten rund um das vorlaute Beuteltier große Erfolge. Die in kleinen Szenen dargestellten Alltagsabenteuer sind inzwischen längst Kult. Im März bringt Regisseur Dani Levy den erfolgreichen Stoff nun ins Kino. Die frisch geformte Wohngemeinschaft zwischen dem unterambitionierten Künstler Marc-Uwe (Dimitrj Schaad) und einem sprechenden, kommunistischen Känguru (Stimme: Marc-Uwe Kling)  steht vor einem großen Problem: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai gefährdet mit einem Großbauprojekt den kompletten Kreuzberger Kiez, was es natürlich zu verhindern gilt.

Filmstart: 5.3.

Foto: X-Verleih

Tierisch was los

Film

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

„Die Känguru Chroniken“ von Marc-Uwe-Kling zählen zu den erfolgreichsten Textsammlungen, vor allem als Hörbuchfassungen feiern die Geschichten rund um das vorlaute Beuteltier große Erfolge. Die in kleinen Szenen dargestellten Alltagsabenteuer sind inzwischen längst Kult. Im März bringt Regisseur Dani Levy den erfolgreichen Stoff nun ins Kino. Die frisch geformte Wohngemeinschaft zwischen dem unterambitionierten Künstler Marc-Uwe (Dimitrj Schaad) und einem sprechenden, kommunistischen Känguru (Stimme: Marc-Uwe Kling)  steht vor einem großen Problem: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai gefährdet mit einem Großbauprojekt den kompletten Kreuzberger Kiez, was es natürlich zu verhindern gilt.

Filmstart: 5.3.

Foto: X-Verleih

Menü
X