Transit

Ein deutscher Flüchtling reist 1940 unter falscher Identität in der Hoffnung auf ein Visum für Mexiko nach Marseille. Er verliebt sich in die geheimnisvolle Marie, die ihren verschwundenen Ehemann sucht. Dieser historische Stoff nach Anna Seghers wird in die Gegenwart des heutigen Marseille gebracht. Eine Liebe zwischen Flucht, Exil und der Sehnsucht nach einem einem Zuhause .

Iwalewahaus, 9.6., 20 Uhr

Foto: Schramm Film

Ähnliche Beiträge

Nosferatu

Friedrich Wilhelm Murnaus Adaption des Romans Dracula von Bram Stoker ging als Stummfilmklassiker in die Kinogeschichte ein. Mit großartiger Bildgestaltung steigert der 1922 entstandene Streifen die Spannung bis zum gänsehauterregenden

» weiterlesen

Hommage an Cage

In seinem ersten Blockbuster seit zehn Jahren spielt Nicolas Cage keinen Geringeren als sich selbst. Mit einer Rolle im neuen Projekt eines Ausnahmeregisseurs will er seine tote Schauspielkarriere wieder in Gang

» weiterlesen

Der schlimmste Mensch der Welt

Mit knapp 30 ist Julie noch unsicher, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Erst bricht sie ihr Medizinstudium, dann das Psychologiestudium ab, um Fotografin zu werden. Auch der Familienplanung

» weiterlesen