Überraschend

Bei den Lesungen von Axel Hacke lässt sich oft vorher nicht so genau sagen, was er eigentlich liest. Sein Prinzip ist es, viele seiner Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe des Abends zu entscheiden, welche er vorträgt. Auszüge aus seinem neuesten Werk „Über den Anstand in schwierigen Zeiten“ dürfen aber nicht fehlen.

Axel Hacke, ZENTRUM,
21.2., 20 Uhr

Foto: Andreas Harbach

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Email

Ähnliche Beiträge

Sicherheitsbedenken

Pascal Simon zählt zu den erfolgreichsten bayerischen Slam-Poeten. Und er hat Sicherheitsbedenken. Was passiert, wenn man eine Fünf-Minuten-Terrine sechs Minuten lang kocht? Wenn man gezwungen wird, zu schlafen, ist das

» weiterlesen

Musik trifft Literatur

Das junge Ensemble Mirror Strings – weltweit einzigartig besetzt mit zwei Celli und zwei Gitarren – ist bekannt für seine Grenzüberschreitungen. Für ihr Debüt im Markgräflichen Opernhaus haben sich die

» weiterlesen

Poetry Slam am Kulturkiosk

Der Kulturkiosk wird im Juli zum Treffpunkt der besten deutschen Slam-Poet:innen. Bei der zweiten Auflage des Summertime-Slams begrüßt Moderator Michael Jakob nicht nur den amtierenden deutschsprachigen Meister David Friedrich, sondern

» weiterlesen