Unbegrenzt baden

Die Stadtwerke Bayreuth erhöhen die Eintrittspreise unter anderem für das Kreuzsteinbad, die Lohengrin Therme und das Stadtbad. Die Eintrittskarte fürs Kreuzsteinbad kostet künftig 4,30 Euro statt bisher 3,70 Euro. Stadtbad-Besucher bezahlen ab 1. Dezember 4,90 Euro und damit 70 Cent mehr als früher, dafür dürfen sie künftig unbegrenzt lange baden. Als Grund für die Preiserhöhung nennen die Stadtwerke den Anstieg der Kosten für Energie, Material und Personal. Jedes Jahr ensteht ein Millionenverlust durch den Betrieb der Bayreuther Bäder.

Ähnliche Beiträge

NS-Dokuzentrum geplant

Die Stadt Bayreuth plant ein NS-Dokumentationszentrum. Sitz des Zentrums soll unter anderem das frühere Wohnhaus von Houston Stewart Chamberlain (1855–1927), Schwiegersohn Richard Wagners und Vordenker von Rassismus und Antisemitismus, sein.

» weiterlesen

Nachhaltig und solidarisch

Mit ihrem in unserer letzten Ausgabe fertiggestellten „Strawenzeln“-Stadtplan gab Illustratorin Lena Wenz einen Überblick über die (sub)kulturelle Szene der Stadt. Doch was wären diese Orte ohne die Menschen, die gemeinsam

» weiterlesen