Uni Bayreuth wird nachhaltig

In Hochschulrankings belegt die Bayreuther Uni oft Spitzenplätze – nun ist sie auch bei dem immer wichtiger werdenden Thema Nachhaltigkeit vorne mit dabei. Sie ist erst die zweite Universität in Bayern, die eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt hat. Mit dieser wird ein ehrgeiziges Ziel verfolgt: Bis 2030 will die Uni klimaneutral werden. Um das zu erreichen, stehen noch in diesem Jahr einige Änderungen an. Das bereits bestehende „GreenCampus“-Team wird um eine Person erweitert, die die Umsetzung der Maßnahmen koordinieren soll. Außerdem wird ein universitätsinterner Nachhaltigkeitsfond zur Finanzierung der Maßnahmen eingerichtet und das „Zusatzstudium Nachhaltigkeit“ im kommenden Sommersemester eingeführt. Bis 2023 soll es ein Umweltmanagementsystem geben, das dabei hilft, weniger Ressourcen zu verbrauchen und die Herkunft von Produkten im Blick zu behalten. Das Zwischenziel für 2025 ist es, komplett auf fossile Brennstoffe verzichten können. Jährlich wird ein „Update Nachhaltigkeit“ veröffentlicht, das die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie transparent hält. Über die Campusgrenzen hinaus will die Uni stetig mit politischen Entscheidungsträger*innen, NGOs und Unternehmen kooperieren, um die gewonnenen Erkenntnisse in die Gesellschaft zu tragen und gleichzeitig neue Impulse von außen aufzunehmen.

Die gesamte Nachhaltigkeitsstrategie der Uni Bayreuth ist unter www.greencampus.uni-bayreuth.de einsehbar.

Ähnliche Beiträge

Kramen und Stöbern

Für alle Fans des gepflegten Kramens und Stöberns bietet das kommende Wochenende Anlass zur hellen Freude, denn gleich mehrere Flohmärkte warten hier auf geübte Schnäppchenjäger:innen. „Krims & Krams“: Beim Flohmarkt

» weiterlesen

Es gibt ein Entkommen

Es gibt ein EntkommenIm Sommer feierte der Escape Room Bayreuth seinen ersten Geburtstag. Das während der Pandemie entstandene Projekt in der Erlanger Straße bietet seitdem in liebevoll gestalteten Kulissen drei

» weiterlesen