Verbaler Wettstreit

Der Bayreuther Poetry Slam feiert sein 13-jähriges Bestehen! 2006 im Podium gegründet, zählt er mittlerweile zu den 50 etabliertesten Slams in Deutschland. Nachdem das Podium zu klein wurde, folgte 2011 der Umzug ins KOMMunale Jugendzentrum, hier stieß Ariane Puchta als Slammasterin dazu. Doch auch dort wurden die Kapazitäten bald zu eng. Mit aktuell rund 300 Besuchern jeden Monat ist der Slam seit September 2015 im ZENTRUM gut aufgehoben. Ariane Puchta und Moderator Michl Jakob (Foto) präsentieren zu diesem Anlass fünf absolute Top-Stars der Slam-Szene, die im ZENTRUM über drei Runden um die Gunst des Publikums dichten! So konnten die beiden Macher des Bayreuther Poetry Slams folgende Künstler*innen gewinnen: Schleswig-Holstein-Meisterin Victoria Helene Bergemann aus Kiel, Nik Salsflausen aus Esslingen, Bestseller-Autor Paul Bokowski aus Berlin, Bayern- und Franken-Vizemeister Oliver Walter aus Spalt und Jens Kotalla aus Münster. 

119. Poetry Slam, ZENTRUM, 12.3., 19.30 Uhr

Foto: Valentin Olpp

Ähnliche Beiträge

Arme Sünder

In „Vergelt’s Gott!“ schlüpft Kabarettist Wolfgang Krebs erneut virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen. In fliegendem Wechsel und mit wechselnden Fliegen. Und er zeigt, dass wir

» weiterlesen

Kunst des Briefes

Ob wohlklingender Wörterreigen via Einschreiben oder schwere Kost in Form von Briefpost, ob zigmal korrigiert oder hastig hingeschmiert – Briefe liefern einen Einblick in die Gedankenwelt ihrer Verfasser:innen. Die Sübkültür

» weiterlesen

Stille Nacht?

Ein verwüsteter Tannenbaum, eine Schnapsleiche auf der Veranda und eine Menge gebrochener Herzen sind das Ergebnis des desaströsen Weihnachtsabends aus Fitzgerald Kusz‘ Komödie „Lametta“, die im Dezember in der Studiobühne

» weiterlesen