After Juliet

Die English Drama Group des Graf-Münster-Gymnasium Bayreuth hat sich Sharman Macdonalds Fortsetzungsgeschichte des Klassikers „Romeo und Julia“ angenommen. Wie die jugendlichen Mitglieder der Familien Capulet und Montague den Tod der beiden Liebenden verarbeiten, ist bei den Aufführungen am 25., 27., 29. und 30. März jeweils um 19 Uhr im Tagungssaal der Universität in der Kolpingstraße zu sehen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Reservierungen sind unter 0921-759830 möglich.

After Juliet, Kolpinghaus, ab 25.3., 19 Uhr 

Ähnliche Beiträge

Plakative Kunst

Dass unser polnisches Nachbarland über eine lange Tradition im Bereich der Plakatkunst verfügt, ist hierzulande kaum bekannt. Mit einer am 18.11. beginnenden Plakatausstellung im Kulturhaus Neuneinhalb wird der Deutsch-Polnische Kulturverein

» weiterlesen

Einfach magisch

Mit seinen faszinierenden Illusionen versetzt Farid sein Publikum regelmäßig in Erstaunen. Ohne halbseidene Special-Effects und fernab von allen Klischees entstaubt er die Zauberkunst und lässt die Macht der Imagination für

» weiterlesen

Freaks

Spätestens seitdem er die Nachfolge von Sebastian Puffpaffs „Happy Hour“ angetreten hat, gilt der Duisburger Comedian Till Reiners als Shootingstar der Branche. In seinem vierten Soloprogramm „Flamingos am Kotti“ widmet

» weiterlesen