Suche
Close this search box.

Von Mensch, Tier und Natur

Ihre tiefe Verbundenheit zur Natur, den Tieren und die Liebe zum Detail spiegeln sich in dem künstlerischen Schaffen von Steffi Rodigas wieder. In Öl und Acryl zeigt die in Franken lebende Thüringerin nicht nur die Schönheit der Natur, sondern artikuliert mit Werken zu Themen wie Verschmutzung der Meere, Medienüberfluss, Kreuzfahrtschiffe, Gefahren für die Tiere oder Klimawandel ihre Gefühle und Meinungen zum Weltgeschehen. Von März bis Juni können ihre Werke in der Ausstellungshalle des Ökologisch-Botanischen Gartens betrachtet werden.

EinzigARTige Natur, Ökologisch-Botanischer Garten, ab dem 8. März, 11.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Bosetti will reden

Eigentlich hätte Sarah Bosetti bereits im Herbst nach Bayreuth kommen sollen, doch leider musste der Auftritt der Satirikerin krankheitsbedingt verschoben werden. Im Mai können sich nun alle Fans der „Feministin

» weiterlesen

Satirischer Klartext

Stand jetzt weiß man nichts Genaueres. Stand jetzt ist nicht klar, welche Kriege weiter eskalieren. Stand jetzt ist ungewiss, ob die Menschheit die Klimakatastrophe überlebt. „Stand jetzt“ heißt auch das

» weiterlesen

Kulturclash

Früher war er Filialleiter bei Lidl, jetzt ist Osan Yaran als erfolgreicher Comedian unterwegs auf Deutschland-Tour. In seinem aktuellen Stand-up-Programm „Gut, dass du fragst!“ erzählt der türkischstämmige Berliner auf humorvolle

» weiterlesen