Wasserspiele

Es sollte ein Sommermärchen werden, doch es versank im Regen. Drei Tage lang goss es beim ersten Bayreuther Seebühnenfestival, das es sich zum Ziel gesetzt hatte, das Ambiente der Landesgartenschaukonzerte wieder zu erwecken, wie aus Kübeln. Festival-Organisator Cornelius Sturm, der auch den Kulturkiosk auf dem Gelände in der Wilhelminenaue betreibt, zeigte sich trotzdem mit der Premiere zufrieden. In der Tat waren trotz des miesen Wetters Hunderte Besucher am zweiten Augustwochenende gekommen, machten gute Miene zum bösen Spiel des Wettergotts und freuten sich über tolle Konzerte von unter anderem Bayreuth Eleven, Oporto (Bild) Michael Fitz und Voice Male. Am vierten Tag zeigte sich dann endlich die Sonne und beglückte die Besucher des abschließenden Electro-Days.

Ähnliche Beiträge

Lauf der Sinne

Am 17. Juli findet der 6. Mainauenlauf, auch „Lauf der Sinne“ genannt, statt. Die Laufstrecke ist die gleiche wie in den Vorjahren. Start ist im Bereich des grünen Kabinetts, auf

» weiterlesen

Unsere 200. Ausgabe!

Die 200. Ausgabe von bayreuth4U liegt vor euch! Bei durchschnittlich 48 Seiten pro Ausgabe hat die Redaktion seit 2004 für euch rund 9600 einzelne Seiten produziert – gefüllt mit Infos

» weiterlesen