Wundertüte

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Er sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern – vom Kleinen Erziehungsberater über die legendäre „Wumbaba“-Trilogie bis hin zu den lustigen Speisekarten mit „Oberst von Huhn“. Und natürlich geht es diesmal auch um sein neuestes Buch: „Wozu wir da sind“. Tickets und Infos unter www.leselust-festival.de.

Axel Hacke, ZENTRUM, 6.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Auf Spurensuche

Die junge Klarinettistin Ruzaliia Kasimova – Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung – konnte in Bayreuth bereits bei zwei Konzerten begeistern. Im September tritt sie mit ihrer neuen Partnerin am Klavier,

» weiterlesen

Schillernde Welten

Mit über 16 Veranstaltungen an fünf Spielorten entführt das Bayreuth Baroque Opera Festival vom 7. bis 18. September in die schillernde Welt des Barock. Im Mittelpunkt der dritten Ausgabe des

» weiterlesen

Körperliebe

In ihrer Ausstellung „Dein Körper ist genug“  zeigen die Fotografinnen Caroline Hopp und Caroline Gugu Bilder von echten Körpern und teilen diese mit den Geschichten der Menschen. Damit möchten sie

» weiterlesen