Serientipp: Zoey’s Extraordinary Playlist

Die junge Programmiererin Zoey (Jane Levy) versteht die Welt nicht mehr: Nach einer MRT-Untersuchung, bei der versehentlich die Musikbibliothek des Computers in ihr Gehirn geladen wurde, kann sie plötzlich die intimsten Gedanken und Gefühle ihrer Mitmenschen hören. Und nicht nur das – die Protagonisten performen diese in ausufernden Musicalnummern. So schmettert ihre abgebrühte Chefin (Lauren Graham) ein verzweifeltes „I can‘t get no satisfaction“ in der Bürotoilette und ihr Kollege Max gesteht ihr mit „Sucker“ von den Jonas Brothers, dass er eigentlich mehr sein will als nur ein guter Freund. Erst durch ihren Vater (Peter Gallagher), der wegen einer unheilbaren Nervenkrankheit ans Sofa gefesselt ist und  nicht mehr sprechen kann, lernt Zoey, dass der scheinbare Fluch auch etwas Gutes hat. 

Die Musical-Dramedy der „Gossip Girl“-Macher ist quietschbunt und driftet oft ins Kitschige ab. Wer sich aber nach einer spaßigen Ablenkung von der Corona-Tristesse sehnt, ist hier bestens aufgehoben.

Genre: Dramedy, Musical

Cast: Jane Levy, Peter Gallagher, Lauren Graham, Alex Newell

Laufzeit: 12 Episoden à 40 Minuten

Verfügbar: abrufbar auf Sky Ticket und Sky Go

Ähnliche Beiträge

Multiverse of Madness

In seinem zweiten Solo-Abenteuer muss sich Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) den Folgen seiner Handlungen aus „Spiderman: No Way Home“ stellen. Durch das Öffnen des Tors zum Multiversum wird die Gegenwart

» weiterlesen

Programmkinotage im Mai

Auch im Mai erwarten euch bei Kino ist Programm wieder hochkarätige Filme und zusätzlich ein Benefiz-Special. Come on, Come on Da sich seine Schwester um ihren psychisch kranken Mann kümmern

» weiterlesen

Kurz und knapp

Nach einem kleinen Ausflug an den Kulturkiosk im letzten Sommer dürfen sich Kurzfilmfans dieses Jahr wieder auf ein ganzes Wochenende voller Kurzfilmhighlights freuen. Los geht‘s am 19. Mai um 19.30

» weiterlesen